Urlaub in den Niederlanden: Große Teile des Landes werden Corona-Hochrisikogebiete – DAS musst du jetzt wissen

Coronavirus: Verdachtsfall? Das musst du jetzt tun!

Coronavirus: Verdachtsfall? Das musst du jetzt tun!

Du befürchtest, dich mit dem Coronavirus infiziert zu haben? Dann musst du das jetzt tun.

Beschreibung anzeigen

Niederlande. Reisende sollten sich momentan überlegen, ob sie ihren Urlaub in den Niederlanden oder in Belgien machen möchten. Denn aufgrund der steigenden Inzidenzen wurde das Land nun Corona-Hochrisikogebiet eingestuft.

Ob man also den Urlaub in den Niederlanden oder in Belgien weiterplanen sollte und auch kann, ist derzeit fraglich.

Urlaub in den Niederlanden: Holland ab Sonntag Corona-Hotspot – Belgien auch

Die Bundesregierung stuft Belgien und den Großteil der Niederlande wegen stark steigender Infektionszahlen von Sonntag an als Corona-Hochrisikogebiete ein. Das gab das Robert-Koch-Institut (RKI) am Freitag bekannt. Auch das bei Urlaubern beliebte Griechenland sowie Irland fallen nun in diese Kategorie. Im Fall der Niederlande sind die Überseegebiete Aruba, Curacao und Sint Maarten ausgenommen.

---------------------------------------------------------------

Infos zu den Niederlanden:

  • Die Niederlande liegen im Nordwesten Europas.
  • Sie sind bekannt für ihre flache Landschaft, die von Kanälen, Tulpenfeldern, Windmühlen und Radwegen durchzogen ist.
  • In der Hauptstadt Amsterdam befinden sich das Rijksmuseum, das Van-Gogh-Museum und das Anne-Frank-Haus.
  • Etwa 17,44 Millionen Menschen Leben in dem Land.

---------------------------------------------------------------

++++ Urlaub 2022: Mit diesem einfachen Trick bekommst du acht freie Tage geschenkt ++++

Urlaub in den Niederlanden: Belgien und Holland kommen auf die Liste der Corona-Hotspots – sechs Länder kommen runter

Wer aus einem Hochrisikogebiet einreist und nicht vollständig geimpft oder genesen ist, muss für zehn Tage in Quarantäne und kann sich frühestens fünf Tage nach der Einreise mit einem negativen Test davon befreien. Von der Liste der Hochrisikogebiete gestrichen werden am Sonntag:

  • Französisch Guayana
  • Neukaledonien
  • Costa Rica
  • Guatemala
  • Guayana
  • Suriname

Die Corona-Lage in Belgien hatte sich zuletzt erheblich zugespitzt. Am Mittwoch verschärfte die Regierung Corona-Auflagen, um einen vollen Lockdown zu verhindern. Nach jüngsten Daten wurden innerhalb von 14 Tagen 1286 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner gezählt – ein Zuwachs von 61 Prozent. Die Zahl der Patienten, die täglich mit einer Covid-Erkrankung ins Krankenhaus kommen, stieg zuletzt um 52 Prozent. Auch die Intensivstationen werden immer voller. 75 Prozent der Gesamtbevölkerung sind vollständig geimpft.

---------------------------------------------------------------

Mehr Urlaub in den Niederlanden-Themen:

Urlaub in Holland: Neuer Corona-Lockdown! DAS ändert sich für deutsche Touristen

Urlaub in den Niederlanden: Neuerung an der Küste! Schon bald werden Touristen DAS am Meer sehen

Urlaub in den Niederlanden: Du willst nach Holland reisen? Dann solltest du diese Regeln beachten

---------------------------------------------------------------

Urlaub in den Niederlanden: 110.588 neue Infektionen in Holland

Auch in den Niederlanden verschlechtert sich die Corona-Lage zunehmend. Binnen einer Woche gab es nach der jüngsten Statistik vom Dienstag 110.588 gemeldete neue Infektionen, in der Vorwoche waren es 76.790. Die Sieben-Tage-Inzidenz, das heißt die Zahl neuer Fälle binnen einer Woche auf 100.000 Einwohner, stieg auf 628.

++++ Urlaub: Staat will Familien finanziell unterstützen – doch nicht alle profitieren davon ++++

Die Regierung hatte am vergangenen Wochenende einen Teil-Lockdown verhängt. Es gelten Kontaktbeschränkungen und kürzere Öffnungszeiten für Gaststätten und Geschäfte. Auch wurden die Maskenpflicht und die 1,5-Meter-Regel wieder eingeführt. (ali/dpa)