Urlaub auf Mallorca: Diese Corona-Regeln solltest du nun für deinen Traumurlaub kennen

Mallorca: Das sind die Hotspots der beliebten Ferieninsel

Mallorca: Das sind die Hotspots der beliebten Ferieninsel

Beschreibung anzeigen

Es gibt Grund zur Freude: Denn Urlaub auf Mallorca ist nun wieder langsam möglich!

In der Nacht von Samstag auf Sonntag gab es erste Lockerungen und nun kann man während dem Urlaub auf Mallorca wieder das Nachtleben genießen. Dennoch gelten nach wie vor bestimmte Maßnahmen, die du unbedingt kennen solltest.

Urlaub auf Mallorca: Maßnahmen werden angepasst

Nicht nur in Deutschland machen sich die Lockerungen bemerkbar auch die Corona-Inzidenzen der anderen Länder schwächen langsam ab. So auch auf der Insel Mallorca. Um den Urlaub aber dennoch sicher zu gestalten, hat die Insel nun die Regeln an die aktuelle Lage angepasst, wie die „Mallorca Zeitung“ berichtet.

-------------------------------------------------------------------------

Das ist die Baleareninsel Mallorca:

  • Mallorca ist eine Insel im westlichen Mittelmeer, gehört zu Spanien
  • ist etwa 170 Kilometer vom Festland entfernt
  • Einwohner rund 896.000 Menschen (Stand 2019)
  • Hauptstadt der Insel heißt Palma, dort spricht man auch Katalanisch
  • größte Insel, die zu Spanien gehört

-------------------------------------------------------------------------

++++ Urlauber auf Mallorca von Welle erfasst und ertrunken: Familienvater (52) stammt aus dem Münsterland ++++

Urlaub auf Mallorca: Maximale Anzahl bei privaten Treffen aufgehoben

Private Treffen sind beispielweise ohne eine Beschränkung der Anzahl möglich. Ebenso wurde die Ausgangssperre aufgehoben, wie die MZ schreibt. Auch das Nachtleben darf nun so langsam wieder an den Start gehen – die Sperrstunde ist allerdings auf zwei Uhr nachts gesetzt.

Urlaub auf Mallorca: Regeln in der Innen- und Außengastronomie

In der Innengastronomie sind an einem Tisch maximal sechs Personen erlaubt. „Größere Gruppen dürfen im Innern nicht auf nebeneinander stehende Tische aufgeteilt werden. Nur 50 Prozent der Plätze dürfen besetzt werden. Der Betrieb an der Theke ist wieder erlaubt, allerdings nur sitzend, bis 24 Uhr und nur in Zweiergruppen“, heißt es in der MZ weiter.

Im Außenbereich dürfen bis zu zwölf Personen an einem Tisch sitzen, somit können alle verfügbaren Sitzmöglichkeiten belegt werden. Der Mindestabstand von 1,5 Metern muss nach wie vor eingehalten werden.

Urlaub auf Mallorca: Übernachtungsmöglichkeiten wieder größtenteils verfügbar

Während Hotels ihre Gästekapazität wieder auf bis zu 75 Prozent hochschrauben können, dürfen Herberge maximal die Hälfte des vorhandenen Platzes für Gäste zur Verfügung stehen. Somit dürfen maximal zwölf Personen in einem Raum nächtigen. Maximal zehn Personen dürfen zusammen in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung übernachten.

Auch die Maskenpflicht wird am kommenden Samstag gelockert. Sowohl auf freien Plätzen als auch in Räumen sind „Personen ab sechs Jahren“ dazu verpflichtet, eine Maske zu tragen, wie die „MZ“ schreibt. Beim Spazieren am Strand ist ebenfalls eine Maske vorgeschrieben, beim Sonnenbaden oder Schwimmen kannst du sie aber abnehmen. Zum Essen und Trinken darf die Maske in Restaurants abgenommen werden, muss danach aber wieder aufgesetzt werden.

-------------------------------------------------------------------------

Mehr Urlaub auf Mallorca-Themen:

Urlaub auf Mallorca: Widerlich! Im Touristenviertel müssen Anwohner DAS mitansehen

Urlaub auf Mallorca: Trotz Corona-Lockerungen! Diese Regelungen solltest du beachten – sonst wird es teuer

Urlaub auf Mallorca: Touristin platzt bei DIESEM Anblick der Kragen – „Muss das echt sein?“

-------------------------------------------------------------------------

Wer sich nicht daran hält, muss mit einem Bußgeld von 100 Euro rechnen.

Urlaub auf Mallorca: Tanzflächen weiterhin geschlossen

Innen- und außengelegene Tanzflächen bleiben aber immer noch geschlossen.

++++ Urlaub auf Mallorca: Taucher macht bei Unterwasser-Ausflug sagenhaften Fund – „Schwer zu glauben“ ++++

„Ausgenommen von dem Verbot sind am 25. und 26. Juni drei verschiedene Veranstaltungsorte, an denen auf Mallorca und Ibiza Pilotprojekte zum Start des Party- und Großkonzerts durchgeführt werden“, so die „MZ“. (ali)