Rossmann: Frau will vom Rückruf betroffene FFP2-Masken umtauschen – in der Filiale folgt die Ernüchterung

Eine Rossmann-Kundin erlebte bei der Rückgabe eines zum Rückruf aufgerufenen Produktes eine unangenehme Überraschung. (Symbolbild)
Eine Rossmann-Kundin erlebte bei der Rückgabe eines zum Rückruf aufgerufenen Produktes eine unangenehme Überraschung. (Symbolbild)
Foto: imago

Die Nachricht war ein Schock! Rossmann musste zum Verkauf angebotene FFP2-Masken zurückrufen. Der Mund-Nasenschutz der Firma altapharma habe Mängel in den Qualitätsstandards für Schutzausrüstung. (Wir berichteten>>>)

Die Kunden wurden daher gebeten, ihre Masken in einer der Rossmann-Filialen zurückzugeben. Doch eine Kundin erlebte dabei eine böse Überraschung!

Rossmann ruft FFP2-Masken zurück – Reaktion in der Filiale überrascht Kundin

Wenn man von einer Rückruf-Aktion betroffen ist, ist die Situation an sich schon nicht angenehm. Sorgen um die eigene Gesundheit oder um die der Familie mischen sich mit dem Ärger, dafür unnötig Geld ausgegeben zu haben.

---------------------

Das ist Rossmann:

  • die zweitgrößte Drogeriemarktkette Deutschlands
  • hat seinen Sitz in Burgwedel (Niedersachsen)
  • wurde 1972 vom damals 25-jährigen Dirk Roßmann als „Markt für Drogeriewaren“ in Hannover gegründet
  • verfügt in Deutschland über fast 2.200 Filialen mit rund 33.400 Mitarbeitern
  • hat auch Filialen in Albanien, Polen, Spanien, Tschechien, Ungarn sowie im Kosovo und in der Türkei

---------------

Wenigstens für Letzteres bieten die Läden einen passenden Ersatz an. Denn in den meisten Fällen kann man das fehlerhafte Produkt in den jeweiligen Geschäften umtauschen und bekommt dann sein Geld zurück. So auch in der Situation mit den fehlerhaften FFP2-Masken von Rossmann.

Rossmann versichert problemfreien Umtausch

Laut dem Rückruf der Drogeriekette könne man die Masken problemfrei in jeder Filiale abgeben. Der Kunde müsse für den Umtausch noch nicht einmal einen Kassenbon mitbringen.

>>>Rossmann: Kundin will Schnäppchen-Coupon nutzen – wird aber bitter enttäuscht<<<

Doch eine Rossmann-Kundin erzählt auf Facebook etwas anderes.

Rossmann-Mitarbeiterin nimmt fehlerhaften Masken nicht an

Wie sie in einem Post gegenüber der Drogeriekette berichtet, hätte sie ihren Sohn geschickt, der die Masken einer Rossmann-Filiale umtauschen sollte.

-------------

Mehr Rossmann-Themen:

Rossmann wirft Produkt aus Sortiment – Kundin enttäuscht

Rossmann: Kundin bestellt online – was sie als Geschenk erhält, sorgt für Lacher

Rossmann, dm, Aldi und Co.: Preisanstieg droht! Dieses Produkt könnte deutlich teurer werden!

------------------

Dort soll sich aber eine Mitarbeiterin quer gestellt haben. „Angeblich kann sie diese nicht zurücknehmen und den Preis erstatten, weil a) kein Kassenbon mehr vorhanden war und b) die Masken nicht mehr im Kassensystem vorhanden wären“, erzählt sie.

Rossmann-Kundin wendet sich ans Unternehmen

Für die Frau eine Unverschämtheit. Nicht nur hat Rossmann das ganz anders gegenüber den Kunden kommuniziert, auch findet sie es ein Ding der Unmöglichkeit, den Bon bei einem derartigen Rückruf überhaupt zu verlangen.

„Wer verwahrt denn schon den Bon dafür wochenlang auf???“, meint sie. „Ich finde dieses Verhalten absolut unverschämt.“

Rossmann selbst ist auch verwundert

Auch Rossmann selbst kann das nicht verstehen. Auf Anfrage schreibt das Unternehmen: „Natürlich hat jede:r Kund:in die Möglichkeit, die aktuell zurückgerufene FFP2-Maske in unseren Filialen zurückzugeben.“ Auch die Mitarbeiter in den Filialen würden regelmäßig über solche Entwicklungen informiert.

>>>Rossmann: Kundin am Boden zerstört – weil Drogerie DIESES Produkt aus Sortiment wirft<<<

Jedoch bittet Rossmann auch für Verständnis dafür, wenn es in den aktuell herausfordernden Zeiten zu dem einen oder anderen Missverständnis kommen kann. Die Kundin konnte unterdessen ihre Masken wieder umtauschen. Vollkommen problemlos, auch ohne Bon.