Rewe lässt Bombe platzen: HIER zieht sich das Unternehmen jetzt zurück

Rewe: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Rewe: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Rewe Group mit Sitz in Köln ist eine der größten Handelskonzerne Deutschlands. Zu ihr zählen nicht nur die Supermarktkette Rewe. Dazu gehört auch Penny, Toom, Billa in Österreich, DER Touristik Deutschland und Lekkerland.

Beschreibung anzeigen

Rewe wird sich an einem bestimmten Ort schon bald zurückziehen…

Dass Rewe zur Rewe Group gehört, kann man sich denken. Aber zu dem Handelskonzern gehören beispielsweise auch Penny und Toom. Und nicht nur das: Billa Russland ist ebenfalls eine Marke der Rewe Group.

Rewe verkauft seine Filialen

Die Auslandstochter geht jetzt jedoch an den lokalen Händler Lenta und wird auch künftig unter dem Namen des neuen Besitzers geführt. Das berichtet die „Lebensmittel Zeitung“. Das russische Unternehmen soll 215 Millionen Euro für die 161 Supermärkte der Rewe Group gezahlt haben.

Rewe International will seinen Schwerpunkt mit Billa und Iki im Vollsortiment künftig in Zentral-Ost-Europa auf das Geschäft in den EU-Märkten legen.

-----------------

Das ist Rewe:

  • Rewe wurde 1927 in Köln gegründet
  • Damals schlossen sich 17 Einkaufsgenossenschaften zusammen
  • Der Name leitet sich von „Revisionsverband der Westkauf-Genossenschaften" ab
  • Es gibt rund 3.300 Rewe-Filialen (Stand 2020)

-----------------

Rewe in Russland nicht erfolgreich genug

„Unser strategisches Ziel ist es, in allen Ländern, in denen wir mit unseren Märkten präsent sind, eine Top-Marktposition zu erreichen und möglichst hohe Synergieeffekte zu erzielen“ erklärt ein Sprecher. Es heißt, die Marktsituation, Größenordnung, Vernetztheit und Entwicklung des Marktes hätten den Erfolg in Russland verhindert.

Rewe: Arbeitsplätze sollen erhalten bleiben

Billa gibt es bereits seit 2004 in Russland und beschäftigt im Großraum Moskau insgesamt 5.400 Mitarbeiter. Arbeitsplätze, Filialen und Logistikstandorte sollen laut Rewe International aber erhalten bleiben. Sie werden unter der Marke Lenta weitergeführt.

---------------

Weitere Nachrichten zu Rewe:

Rewe, Edeka und Co.: Vorsicht! Beliebte Wurstsorte wird zurückgerufen

Rewe mit überraschender Nachricht! Damit haben die Kunden sicher nicht gerechnet

Rewe: Ärger um Bio-Gemüse – Supermarkt bremst: „Geht nicht mal eben so“

-----------------

Laut der „Lebensmittel Zeitung“ galt Russland für Rewe International als schwieriger Fall. Im Jahr 2020 verzeichnete der Markt ein Umsatzminus von circa vier Prozent.

Rewe hat aber noch etwas zu verkünden: Es gibt eine Neuerung an Tankstellen! Was es genau damit auf sich hat, liest du >>> hier. (cf)