Rewe: DIESES Problem ärgert Kunden massiv – „90 Minuten meines Lebens verschwendet“

Rewe: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Rewe: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Rewe Group mit Sitz in Köln ist eine der größten Handelskonzerne Deutschlands. Zu ihr zählen nicht nur die Supermarktkette Rewe. Dazu gehört auch Penny, Toom, Billa in Österreich, DER Touristik Deutschland und Lekkerland.

Beschreibung anzeigen

Online-Bestellungen über die App von Rewe – eigentlich doch gar keine so schlechte Sache...

Dafür sucht sich der Kunde in der App von Rewe seine Bestellung zusammen, die er dann im Markt abholen kann, ohne sich durch die Regale zu durchwühlen. Doch bei einem Kunden ist in der App mächtig was schiefgelaufen.

Rewe: Kunden-Ärger über App

Was als neue Innovation begann, hat durch die Pandemie mächtig an Relevanz zugenommen. Apps von Lebensmittelketten, wie sie auch Rewe anbietet, sorgen nicht für wenig Kontakt und somit mehr Sicherheit, vielen Kunden bietet diese neue Art des Einkaufens auch mehr Komfort: Bequem von zu Hause bestellen und dann im Markt abholen.

Doch ganz so simpel wie beschrieben lief es für einen Kunden nicht.

---------------------------------------------------------------

Das ist Rewe:

  • Rewe wurde 1927 in Köln gegründet
  • Damals schlossen sich 17 Einkaufsgenossenschaften zusammen
  • Der Name leitet sich von „Revisionsverband der Westkauf-Genossenschaften“ ab
  • Es gibt rund 3.300 Rewe-Filialen (Stand 2020), viele bieten inzwischen einen Lieferservice an
  • Über die Angebote kannst du dich regelmäßig im Prospekt und online informieren

---------------------------------------------------------------

++++ Rewe: Kundin kauft Sushi im Supermarkt – doch bei diesem Anblick weicht sie zurück ++++

Rewe: Kunde empört – „Habe gerade 90 Minuten meines Lebens verschwendet“

„Großartig Rewe!“, schreibt der Kunde auf die Facebook-Seite des Unternehmens und man merkt schnell, dass hier Ironie im Spiel ist. Dann geht es weiter: „Ihr sagt einem erst am Ende der Bestellung, ob es überhaupt freie Termine gibt.“

„Habe gerade 90 Minuten meines Lebens verschwendet“, fügt er noch hinzu und postet das Bild seiner erfolglosen Bestellung. Zu sehen ist ein Bildschirmfoto, das die Worte anzeigt: „Liefertermin. Kein Termin gefunden. Aufgrund des erhöhten Bestellaufkommens konnte leider kein freier Termin gefunden werden. Bitte versuche es später erneut.“

Rewe hat eine Idee, woran dieses Problem liegen könnte.

---------------------------------------------------------------

Mehr Rewe-Themen:

---------------------------------------------------------------

Rewe: Kunde mit Termin Optionen unzufrieden

Rewe erinnert daran, dass Termine schnell vergriffen sein können und gibt noch den Tipp: „Ob es freie Termine gibt, kannst du prüfen, bevor du deinen Einkauf zusammenstellst. Nutze hierzu den Button ‚Liefertermin’ bzw. ‚Liefertermin wählen’ auf der Startseite der Online-Shops.“

Der Kunde merkt daraufhin an, dass er dies versucht hat. „Da waren noch vier freie Slots für Montag. Leider kann man aber keine Termine vormerken oder reservieren“, erklärt er seine Situation.

++++ Rewe: Gefährliche Mail im Umlauf – DARAUF solltest du auf keinen Fall klicken! ++++

Ein weiterer Kommentar von Rewe folgt darauf jedoch nicht.

Bei einer Bestelldauer von 90 Minuten wäre es dann vielleicht doch schneller, den Einkauf im Laden zu erledigen. (ali)