Veröffentlicht inVermischtes

Rebecca Reusch: Rätsel um ihr Verschwinden geht weiter – ihre Mutter hat eindeutige Vermutung

Neue Bewegung im Fall Rebecca Reusch. Die Polizei hat eine Durchsuchung durchgeführt. Doch die Mutter der Vermissten widerspricht Ermittlern.

Rebecca Reusch
u00a9 Polizei Berlin

Der Fall Rebecca Reusch

Seit Februar 2019 wird die 15-jährige Rebecca Reusch spurlos verschwunden. Wir zeichnen den Fall nach.

Lange Zeit ist es ruhig geblieben im Fall Rebecca Reusch. Nach ihrem Verschwinden am 18. Februar 2019 suchten die Behörden wochenlang intensiv nach der damals 15-Jährigen. Rund zwei Monate später wird die Suche vorerst ergebnislos eingestellt.

Monate später wird die Suche nach Rebecca Reusch fortgesetzt. Doch bis heute gilt das junge Mädchen als vermisst. Rund vier Jahre später kam nun erneut Bewegung in den Fall. Die Polizei nahm erneut den Hauptverdächtigen ins Visier (mehr hier). Derweil hat die Mutter des verschwundenen Mädchens eine ganz andere Theorie.

++ Rebecca Reusch: Vier Jahre nach ihrem Verschwinden – Polizei Berlin meldet sich mit diesen Fotos ++

Rebecca Reusch: Ermittler verfolgen neue Spur

Schon zwei Mal saß Florian R. in Untersuchungshaft. Der Theorie der Ermittler zufolge soll er Rebecca Reusch getötet und verschwinden lassen haben. Beweise dafür gibt es genauso wenig wie ein Lebenszeichen der Vermissten. Im April 2023 durchsuchte die Polizei erneut das Haus des Schwagers von Rebecca Reusch. Hier hatte die Teenagerin die Nacht verbracht, bevor sie verschwand.

Im Gespräch mit dieser Redaktion ist sich ein Experte sicher, dass die Untersuchungen „nicht aus heiterem Himmel“ geschehen seien (mehr hier). Geht es nach der Mutter von Rebecca Reusch, dürfte dieser Ermittlungsansatz aber wie schon mehrfach davor ins Leere laufen. „Florian ist für meinen Mann und mich wie ein Sohn. Er macht alles für uns und würde uns niemals Leid zufügen. Solange wir nicht hundertprozentig wissen, dass Florian etwas mit Beccis Verschwinden zu tun hat, gilt für uns die Unschuldsvermutung“, sagte sie gegenüber „Bild“.

Rebecca Reuschs Mutter mit eigener Vermutung

Auch in Bezug auf den Verbleib ihrer Tochter hat Brigitte Reusch eine andere Vermutung als die Polizei. Die Ermittler gehen davon aus, dass Rebecca Reusch Opfer eines Tötungsdelikts geworden sein dürfte. Sie spüre hingegen, dass ihre Tochter noch am Leben sei.


Mehr Themen:


Gegenüber der Zeitung sagt sie: „Wir geben die Hoffnung nicht auf, auch wenn unsere Seelen Narben tragen und wir körperliche Schmerzen empfinden, weil Becci nicht bei uns ist.“