Veröffentlicht inVermischtes

Lotto: Senior gewinnt Jackpot – doch ausgerechnet SIE steckt sich das Geld ein

Lotto: Senior gewinnt Jackpot – doch ausgerechnet SIE steckt sich das Geld ein

lotto.jpg

Lotto: Senior gewinnt Jackpot – doch ausgerechnet SIE steckt sich das Geld ein

Lotto: Senior gewinnt Jackpot – doch ausgerechnet SIE steckt sich das Geld ein

Lotto: Das waren die größten Gewinne aller Zeiten in Deutschland

Wer träumt nicht von den Lotto-Millionen? So viel Geld haben die größten Lotto-Glückspilze in Deutschland gewonnen.

Wer im Lotto gewonnen hat, braucht sich für den Rest seines Lebens keine Sorgen mehr zu machen?

Falsch gedacht. Der Fall eines 84-jährigen Tippers zeigt jetzt, dass auch ein Mega-Gewinn beim Lotto in Höhe von 755.000 Euro reichlich Sorgen bereiten kann. Darüber berichtet der „Schwarzwälder Bote“.

Lotto: Senior knackt Mega-Jackpot – und handelt sich damit nichts als Ärger ein

Der Mann hatte mit seinem Los im September 2019 zwar den Jackpot geknackt, doch das Geld ist bis heute nicht auf seinem Konto gelandet. Der Grund: Seine Pflegerin (44) wollte ebenfalls den Gewinn beanspruchen. Rechtmäßig oder nicht? Diese Frage will jetzt das Amtsgericht Hechingen (Baden-Württemberg) klären.

Rund sechs Monate hatte sie den Mann gepflegt. Immer wieder hatte sie währenddessen auf seine Kosten auch seine Lottoscheine abgegeben. Er selbst sei aus gesundheitlichen Gründen nicht dazu in der Lage gewesen, heißt es in dem Bericht.

Lotto-Schein durch Mutter der Pflegerin abgegeben – dann kommt es ganz dicke

An einem Tag im September 2019 hat die Pflegerin dann ihre Mutter darum gebeten, den Schein des Seniors gemeinsam mit ihrem eigenen Glückslos abzugeben.

Und mit eben diesem Schein und der immer gleichen Zahlenkombination knackte der 84-Jährige tatsächlich den Jackpot! 755.000 Euro sollten auf seinem Konto landen. Doch soweit kam es nie, schon kurz darauf wendete sich das Blatt für den Lottospieler völlig.

——————————-

Lotto in Deutschland:

  • Anfang des 20. Jahrhunderts wurden die Landeslotterien im deutschen Kaiserreich zu einer kleineren Anzahl von Anbietern zusammengefasst
  • in der Nazi-Zeit wurde das Genehmigungsrecht der Länder dem Reichsschatzmeister übertragen
  • nach dem Krieg wurden in sämtlichen Besatzungszonen Lottosysteme vorbereitet
  • die „Zusatzzahl“ wurde am 17. Juni 1956 eingeführt
  • erste TV-Übertragung der Ziehung am 4. September 1965
  • am 7. Dezember 1991 wurde die „Superzahl“ eingeführt

——————————-

+++ Lotto: Mann sammelt seit 15 Jahren seine Lose – und übersieht beinahe einen Millionen-Gewinn +++

Weil er nur wenige Bekannte hatte, bat er seine Pflegerin, den Gewinn bei der Lotto-Stelle abzuholen. An diesem Punkt soll die 44-Jährige begonnen haben, den Mann einzuschüchtern. Betreuer und Sozialamt würden seinen Gewinn sofort beschlagnahmen, sobald er auf dem Konto lande, soll sie ihn belogen haben.

Lotto: Betreuerin schlägt Deal vor – und hält sich nicht an die Abmachung

Die Betreuerin schlug dem Mann daher einen Deal vor: Gegen eine Zahlung von 255.000 Euro wolle sie die restlichen 500.000 Euro zunächst auf ihrem eigenen Konto parken, ehe sie das Geld dann auf sein Sparbuch überweise. Auf diese Weise wolle sie das Sozialamt umgehen.

Das Geld habe er allerdings bis zu seinem Tode nicht erhalten. Der Mann verstarb noch vor dem Gerichtstermin.

——————————-

Mehr Themen:

Lotto: Frau gewinnt den Jackpot – als was sie jetzt arbeitet, ist unglaublich

Lotto: Mann kauft Los und vergisst es – im letzten Moment wendet sich das Blatt

Lotto: Er gewann mehrere Millionen – dann war er plötzlich obdachlos

——————————-

Jetzt hoffen seine Angehörigen auf einen Teil des Gewinns. Am Tag der Verhandlung erschienen sowohl seine Ex-Frau als auch seine fünf Töchter am Amtsgericht in Hechingen, so der „Schwarzwälder Bote“.

Ob sie am Ende von dem Lottoglück ihres verstorbenen Angehörigen profitieren, steht noch nicht fest. Die Verteidiger der Angeklagten zweifeln, ob der Lotto-Schein wirklich dem Verstorbenen gehört hatte. Das Urteil in dem Fall wird für den 22. Dezember erwartet. (vh)