Veröffentlicht inVermischtes

Lotto: Paar knackt Jackpot und begeht hefitgen Fehler – „Gewinn verdammt“

Lotto: Das waren die größten Gewinne aller Zeiten in Deutschland

Wer träumt nicht von den Lotto-Millionen? So viel Geld haben die größten Lotto-Glückspilze in Deutschland gewonnen.

Einmal im Leben die richtigen Zahlen treffen, das ist der Traum vieler Lotto-Spieler. Doch für ein Ehepaar war der Gewinn nicht der Beginn eines glücklicheren Lebens – im Gegenteil.

Am Ende mussten sie nämlich nicht nur dem Geld Lebewohl sagen.

Lotto: Ehepaar kassiert vier Millionen Euro und haut sie direkt auf den Kopf

Achim und Petra Bubert konnten ihr Glück damals kaum fassen: Mitte der 90er gewannen sie einen Jackpot von acht Millionen Mark (umgerechnet vier Millionen Euro), wie RTL berichtet.

Das Geld holte das Paar direkt ab, kaufte davon Luxusartikel wie eine Familienlimousine, Immobilien an der Ostsee und ein eigenes Angelboot. Auch vermeintliche Freunde profitierten vom Gewinn.

Doch wo eine Geldquelle ist, lassen auch Betrüger nicht lange auf sich warten.

Lotto: Mann bereut es, den Jackpot gewonnen zu haben

Gelderpressungen seien ab dem Zeitpunkt des Gewinns an der Tagesordnung gewesen.

+++ Lotto: Gleich drei Menschen verpennen Gewinn ihres Lebens – Frist rückt immer näher +++

Auch die Kinder des Paares wurden ausgeschlossen, keiner wollte mit ihnen spielen.

„Ja, manchmal hab ich den Gewinn schon verdammt, wenn es einem dreckig ging. Nicht finanziell, sondern seelisch dreckig. Im Endeffekt hätte man lieber auf die ganze Kohle verzichtet“, wird Lotto-Gewinner Achim von RTL zitiert.

—————————————————————-

Mehr Lotto-Themen:

Lotto: Mann räumt ab – unfassbar, was er danach macht

Lotto: Millionen-Gewinner meldet sich erst nach Wochen – „Überlegt, ob ich Leben wirklich ändern will“

Lotto: Glückspilz knackt Jackpot – doch dann steht er vor einem großem Problem

—————————————————————-

Experten raten laut RTL daher: Nicht sofort ausplaudern, sondern erst einmal planen, was man mit dem Lotto-Gewinn vor hat. (ali)

>> Anmerkung der Redaktion

Glücksspiel kann süchtig machen. Wenn das Spielverhalten außer Kontrolle gerät und zur Ersatzhandlung für andere persönliche Probleme wird, kann sich daraus ein krankhaftes Verhalten bis hin zur Spielsucht entwickeln. Es geht dann nicht mehr nur um ein spontanes Freizeitvergnügen, sondern das Spiel nimmt dann plötzlich bedenkliche Funktionen an: das Vermeiden von Angst, Panik, Depression und anderen negativen Gefühlen oder das Ausweichen vor Problemen.

Wer denkt, dass er an Spielsucht erkrankt ist oder jemanden kennt, bei dem man dies annehmen muss, kann sich Hilfe holen. Dafür gibt es die kostenlose und anonyme Hotline 0800/1372700. Weitere Infos auf bzga.