Lotto: Mann räumt ab – unfassbar, was er danach macht

Lotto: Das waren die größten Gewinne aller Zeiten in Deutschland

Lotto: Das waren die größten Gewinne aller Zeiten in Deutschland

Wer träumt nicht von den Lotto-Millionen? So viel Geld haben die größten Lotto-Glückspilze in Deutschland gewonnen.

Beschreibung anzeigen

Einmal im Lotto gewinnen: Davon träumen viele, doch nur die wenigstens haben dieses unfassbare Glück.

Barry C. (52) schaffte das, was sich viele so sehr wünschen: Er sahnte mächtig im Lotto ab und gewann 5 Millionen Pfund (circa 6 Millionen Euro).

Lotto: Mann gewinnt einen dicken Batzen Geld und dann passiert es

Doch kurz nach dem fetten Mega-Jackpot verließ er seine Frau für eine andere! Seine neue Flamme hatte der frische Millionär bei der Arbeit kennengelernt. „The Sun“ berichtet von dem Fall.

+++ Euro: Mann in Bayern bezahlt mit 2-Euro-Münze – wegen eines Details ist sie 3.000 Euro wert und wird jetzt gesucht +++

Der dreifache Familienvater investierte zunächst noch in Luxusimmobilien in ganz Glasgow (Schottland) – darunter auch in ein Mega-Haus für seine Familie.

Lotto: Barry C. gründet gemeinnützige Organisation

Er und seine Frau Jenny (54) gründeten auch die Wohltätigkeitsorganisation „The Teddy Bear Foundation“, um beeinträchtigten Kindern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Aber von den Behörden gab es Bedenken bezüglich der Finanzen.

Barry C. und seine Frau seien „großen Stress“ ausgesetzt gewesen und er habe während der „schwierigen Zeit“ jemand anderes durch die Arbeit kennengelernt, wie er selbst berichtet.

+++ Lotto: Gleich drei Menschen verpennen Gewinn ihres Lebens – Frist rückt immer näher +++

Lotto: Mann verlässt nach Gewinn seine drei Kinder und die Mutter

„Ich habe mich bei Jenny und unseren Kindern entschuldigt und hoffe, ihnen weiterhin ein liebevoller Vater zu sein, während sie aufwachsen“, sagt Barry C gegenüber „The Sun“. Seine Kinder sind 17, 21 und 15 Jahre alt.

Wo die Liebe hinfällt… (cf)

>> Anmerkung der Redaktion<<

Glücksspiel kann süchtig machen. Wenn das Spielverhalten außer Kontrolle gerät und zur Ersatzhandlung für andere persönliche Probleme wird, kann sich daraus ein krankhaftes Verhalten bis hin zur Spielsucht entwickeln. Es geht dann nicht mehr nur um ein spontanes Freizeitvergnügen, sondern das Spiel nimmt dann plötzlich bedenkliche Funktionen an: das Vermeiden von Angst, Panik, Depression und anderen negativen Gefühlen oder das Ausweichen vor Problemen.

Wer denkt, dass er an Spielsucht erkrankt ist oder jemanden kennt, bei dem man dies annehmen muss, kann sich Hilfe holen. Dafür gibt es die kostenlose und anonyme Hotline 0800/1372700. Weitere Infos auf bzga.