Lidl: Dringende Warnung! Von diesen Gutscheinen solltest du die Finger lassen

Günstig Einkaufen: 10 Tipps zum Geld sparen im Supermarkt

Günstig Einkaufen: 10 Tipps zum Geld sparen im Supermarkt

Wir alle freuen uns, wenn wir beim Einkaufen etwas Geld sparen können. 10 Tipps, wie man günstig einkauft

Beschreibung anzeigen

Obacht vor DIESEN Gutscheinen!

So langsam steigt die Vorfreude auf die Weihnachtszeit. Und ganz langsam beginnt der eine oder andere auch schon mit der Suche nach passenden Weihnachtsgeschenken. Nicht zu vergessen auch der bevorstehende Black Friday. Erste Adresse: natürlich die Online-Shops diverser Anbieter, darunter von Lidl. Auch Lidl-Gutscheine sind immer wieder gern gesehen und unkompliziert zu verschenken. Normalerweise.

Doch Vorsicht! Immer wieder gehen SMS und Whatsapp-Nachrichten rum, die Gutscheine für Lidl, Aldi, Zalando, Amazon, ja sogar ganze Spielekonsolen versprechen. Wenn man nur auf einen Link klickt. Und hier ist der ganz dicke Haken!

Lidl: Dringende Warnung! Von diesen Gutscheinen solltest du besser die Finger lassen

Denn ob diese Gutscheine auch eingelöst werden, ist völlig unklar. Betroffene Firmen versuchen, die tatsächlichen Absender dieser Nachrichten ausfindig zu machen. Doch die bewegen sich am Rande der Legalität, wechseln ständig Rufnummern und Internetadressen, sitzen zudem oft im Ausland. Ihr Ziel laut Experten: Daten sammeln, um sie dann teuer weiterzuverkaufen.

Die Verbraucherzentrale NRW warnt jetzt vor diesen Phishing-Nachrichten. Die Masche ist dabei oft identisch: Angeblich könne man einen Einkaufsgutschein beispielsweise für Lidl gewinnen. Dahinter steckt aber nicht etwa Lidl, sondern jene Datensammler. Fällt man auf die Masche rein, erhält man im harmlosen Fall „nur“ weitere Mails oder auch Anrufe.

----------------------------

Das ist Lidl:

  • Die ersten Lidl-Filialen wurden in den 70ern in Ludwigshafen eröffnet
  • 1999 führt Lidl als erster Discounter Scannerkassen ein
  • Lidl hat in fast allen Ländern Europas Filialen
  • sogar in den USA gibt es rund 100 Filialen
  • weltweit über 190.000 Mitarbeiter, in Deutschland über 70.000 (Stand 2020)

----------------------------

Lidl: Fake-Gutscheine sorgen für Abo- und Kostenfalle!

Doch im schlimmsten Fall können die persönlichen Angaben auch für das Impressum eines Fake-Shops genutzt werden – damit es so aussieht, dass der Betroffene Straftaten begehen würde!

----------------------------

Mehr News zu Lidl, Aldi, Edeka und Co.:

++ Edeka, Rewe und Co: Nächste Preiserhöhung – auch diese beliebten Produkte werden jetzt teurer ++

++ Aldi: Ex-Angestellter packt aus – deswegen bedienen Kassierer ihre Kunden wirklich so schnell ++

----------------------------

Die Verbraucherzentrale NRW warnt einmal mehr: wachsam bleiben. Selbst dann, wenn Freunde diese „Angebote“ weiterleiten. Am besten direkt die echte Internetseite des Anbieters aufrufen und dort nach dem angeblichen Gewinnspiel suchen. Generell gilt: Entsprechende Nachrichten direkt löschen.

Auch antworten oder sich vom Dienst abmelden sollte man sich nicht, denn damit bestätigt man dem Absender nur, dass die Nummer tatsächlich aktiv genutzt wird.

----------------------------

Weitere Top-Themen:

++ RTL änderte spontan das Programm – aus diesem traurigen Grund ++

++ Camping: Frau hört nachts merkwürdige Geräusche – vor dem Zelt sieht sie plötzlich Furchterregendes ++

++ Kreuzfahrt: Bittere Kunde für alle Tui-Reisenden – es wird nun alles anders kommen als gedacht ++

----------------------------

Die Verbraucherzentrale NRW empfiehlt auch die Einrichtung einer Drittanbietersperre für Smartphones, um nicht zusätzlich in eine Kostenfalle zu tappen. Bleibt zu hoffen, dass diesen kriminellen Halunken irgendwann das Handwerk gelegt werden kann... (mg)