Veröffentlicht inVermischtes

Kreuzfahrt: Regel-Wahnsinn an Bord! Für Aida-Gäste bedeutet das bitteren Verzicht

Kreuzfahrt in die USA? Da findest du im Angebot der Aida Cruises fast nichts. Woran das liegt, erfährst du hier.

© IMAGO/Udo Gottschalk

Kreuzfahrten: Diese Ziele sind besonders beliebt

Für viele Urlauber sind Kreuzfahrten die perfekte Art zu Reisen. Laut einer "Statista"-Umfrage ist unter deutschen Urlaubern die Karibik ein sehr beliebtes Reiseziel.

Wieso eigentlich bietet Aida Cruises fast keine USA- oder Kanada-Reisen an? Diese Frage stellte sich nun unser Partnerportal MOIN.DE.

++ Ebenfalls interessant: Neue Knallhart-Regel auf Kreuzfahrt – jetzt geht es Passagieren an den Kragen ++

Zwar gibt es Städte-Trips nach New York, aber keine Rundreisen über den Atlantik. Während man in Deutschland oft über zu viele Auflagen und Bürokratie klagt, scheint manches in den vermeintlich freien USA noch viel strenger zu sein.

Kreuzfahrt: Vorschriften machen USA unattraktiv

Wie MOIN.DE schreibt, liegt es an den extrem strengen Hygiene-Standards in den USA, die mehr Fahrten in die Staaten für Aida unattraktiv machen. Das Hygiene-Handbuch für Kreuzfahrtschiffe („Vessel Sanitation Program“) umfasst 291 Seiten. Ein Beispiel: Nicht überdachte Tische dürfen im Sinne der Keimbekämpfung nicht mit Besteck eingedeckt werden. Noch weitere krasse Vorgaben liest du hier auf MOIN.DE.


Mehr Themen für dich:


Kurz gesagt kann man festhalten: Der Aufwand für Aida ist enorm. Daher sind andere Reiseziele interessanter als die USA, nämlich Destinationen mit weniger scharfen Hygiene-Vorschriften.