Veröffentlicht inVermischtes

Kreuzfahrt-Passagierin will Reise bezahlen – bei der Abrechnung trifft sie der Schlag: „Hat die Probleme noch jemand?“

Es hätte ein wohlverdienter Urlaub auf dem Kreuzfahrtschiff der MSC Deutschland werden sollen – doch dazu kam es trotz Zahlung nicht…

© Imago / imagebroker

Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See

Von Jahr zu Jahr stechen mehr Touristen in See. Kreuzfahrten werden weltweit immer beliebter. Auch immer mehr Deutsche machen Urlaub auf hoher See.

Mit diesem Verlauf hatte wohl keiner gerechnet! Eigentlich sollte es ein entspannter Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff der MSC Deutschland werden – doch noch bevor eine Frau ihre Reise antreten konnte, flatterte ihr eine Hiobsbotschaft ins Haus…

Obwohl die Kreuzfahrt-Passagierin ihre geplante Tour mit dem Luxus-Dampfer rechtmäßig bezahlt hatte, wurde ihr ein Strich durch die Rechnung gemacht. Sie erhielt eine merkwürdige Nachricht des Veranstalters und suchte daraufhin Rat im Netz!

Trotz pünktlicher Zahlung keine Kreuzfahrt

In der Facebook-Gruppe des MSC Fan-Clubs in Deutschland ist die Kreuzfahrt-Urlauberin verzweifelt auf der Suche nach Personen, denen es vielleicht ähnlich ergangen ist wie ihr selbst: „Hat die Probleme noch jemand?“ Über den Paypal-Link, der auf der Seite der MSC-Kreuzfahrten angegeben ist, wollte die Dame das Geld in europäischer Währung von ihrer Kreditkarte überweisen. Das schien auch auf den ersten Blick funktioniert zu haben.

Das Kreditkarteninstitut ließ dem Kreuzfahrt-Fan eine Abrechnung der Buchung zukommen. Zwar musste die Userin Gebühren von einem Prozent zusätzlich zum Reisepreis zahlen, doch das ist nicht weiter schlimm – immerhin liege es daran, dass MSC den Preis in ausländischer Währung abbuchte und somit der Wechselkurs berücksichtigt wurde. Doch was dann passierte, kann sich wohl keiner erklären.

Kreuzfahrt-Urlaub wurde gecancelt

Statt der endgültigen Bestätigung ihrer Reise mit dem Kreuzfahrtschiff erreichte die Passagierin aus heiterem Himmel eine Reklamation des Reiseveranstalters. Jeder Versuch der Frau, sich an MSC zu wenden, blieb erfolglos. Auch auf die Nachfrage dieser Redaktion, wie es zu einem solchen Vorfall kommen konnte, ließ MSC Deutschland unbeantwortet.


Mehrere Themen:


Bleibt nur zu hoffen, dass es sich bei dieser Buchung um einen absoluten Einzelfall handelt und die Kreuzfahrt-Urlauberin zumindest ihr Geld zurückerhält. Ob sie dann aber bei genau dieser Flotte erneut eine Reise buchen wird, bleibt fraglich.