Veröffentlicht inVermischtes

Kreuzfahrt: Plötzlich Blackout auf „Mein Schiff“ – Dampfer kreist stundenlang vor Küste

Blackout an Bord eines Kreuzfahrt-Schiffes! Plötzlich ging es für die Touristen nicht mehr weiter. Was ist passiert?

kreuzfahrt
u00a9 IMAGO/Martin Wagner

Kreuzfahrten: Diese Ziele sind besonders beliebt

Nanu, was war denn bloß auf dieser „Mein Schiff“-Kreuzfahrt los? Plötzlich gab es einen Blackout an Bord – und der Dampfer musste stundenlang vor der Küste ausharren!

Maschinenausfall an Bord der „Mein Schiff 4“! Am Mittwoch (14. Juni) musste der Anlauf nach Arhus (Dänemark) gestoppt werden. Die Flotte war aus Kiel zu der zehntägigen Reise „Ostsee mit Helsinki“ aufgebrochen. Dann kam es plötzlich zu den Komplikationen.

+++Kreuzfahrt: Schock für Gäste! Plötzlich klicken für SIE im Hafen die Handschellen+++

Kreuzfahrt: Blackout-Ursache ist nicht bekannt

Wie „kreuzfahrt-aktuelles.de“ berichtet, kam es gegen 8.30 Uhr zu einem Maschinenausfall, auch Blackout genannt. Die Stromversorgung und die Steuerung des Schiffs waren deswegen beeinträchtigt. Aus Sicherheitsgründen wurde das Einlaufmanöver in den Hafen von Arhus umgehend abgebrochen. Rund vier Stunden kreiste das Schiff vor der Hafeneinfahrt von Arhus. Schließlich wurden die Probleme von Technikern behoben.

+++Kreuzfahrt mitten in die Unwetter-Hölle – Passagiere wollen Schiff umgehend verlassen+++

Um circa 12.30 Uhr konnte die Warteschleife verlassen und das Anlegemanöver gestartet werden. Rund eine halbe Stunde später konnte das Schiff sicher festgemacht werden. Warum es zu dem Blackout kam, ist nicht bekannt. Mit einer Verspätung von etwa drei Stunden erkundeten die Touristen die dänische Stadt Arhus.

Keine erheblichen Schäden am Kreuzfahrt-Schiff

Wegen der verschobenen Ankunftszeit wurde auch die Abfahrtszeit etwas nach hinten verschoben. Ursprünglich sollte die „Mein Schiff 4“ Arhus bereits um 18 Uhr verlassen. Letztendlich wurde es jedoch 19 Uhr.


Mehr Themen und News von unserem Portal haben wir hier für dich zusammengefasst:


Wie „kreuzfahrt-aktuelles.de“ berichtet, soll es keine größeren Schäden an dem Dampfer geben. Die Probleme konnten offensichtlich behoben werden.

Auch interessant: Eine Insiderin packt aus! Welche Fehler du auf gar keinen Fall bei einer Kreuzfahrt machen solltest, liest du hier.