Veröffentlicht inVermischtes

Kreuzfahrt-Reisende wegen dieser Regel frustriert – jetzt kommt es zur großen Wende

Seit März übernimmt der Bund nicht mehr die Kosten für Corona-Tests. Hat dies Folgen auf eine Testpflicht bei Kreuzfahrt-Reedereien?

© imago / imagebroker

Kreuzfahrt: Wichtige Tipps

Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten

Die Kreuzfahrt-Branche war von der Corona-Pandemie besonders hart betroffen. Zunächst durften die Reedereien über einen langen Zeitraum gar keine Kreuzfahrten anbieten. Anschließend waren Kreuzfahrt-Reisen nur unter strengen Regeln möglich.

Während die Regeln rund um den Schutz vor Covid-19 zuletzt immer weiter gelockert wurden, dürfen auch Kreuzfahrt-Reedereien wieder operieren wie vor der Pandemie. Die Folge: Im ersten Quartal des Jahres 2023 verzeichnen viele große Reedereien ein Rekord-Ergebnis bei Buchungen.

Kreuzfahrten bald ohne Corona-Tests?

Einzig eine Corona-Regel begleitete die Kreuzfahrt-Reisenden bis zuletzt nach wie vor: die Testpflicht bei längeren Reisen. So verlangte z.B. Aida von seinen Kunden bei Reisen ab einer Dauer von mindestens 16 Tagen einen offiziellen Antigentest. Solche Tests sind seit dem 1. März nicht mehr so einfach möglich, weil der Anspruch auf derart präventive Tests und die dazugehörigen Zertifikate entfiel und der Bund seitdem nicht mehr die Kosten für solche Leistungen übernimmt. Daher stellten manche Kreuzfahrt-Fans sich zuletzt die Frage: Fällt die Testpflicht nun auch bei Kreuzfahrten? Die klare Antwort: Jein!

+++ Kreuzfahrt-Passagiere machen irre Entdeckung – diesen Anblick gab es seit über 100 Jahren nicht +++

Aida verlangt nun vorerst keine Tests mehr von seinen Reisenden. „Der bisher für lange Reisen notwendige Antigentest ist nicht mehr erforderlich“, teilt die Reederei mit. Bei „Mein Schiff“ bleiben Tests hingegen auf manchen Reisen eine Vorgabe. Dazu zählen:

  • Asien-Reisen
  • Transatlantik-Reisen
  • Transreisen durch den Suezkanal
  • Mittelamerika-Reisen (nur für ungeimpfte Gäste)

Kreuzfahrten: Tests mancherorts Pflicht

Zudem heißt es von Tui: „Während unserer Reisen fahren wir zum Teil für mehrere Tage auf entlegenen Routen und in großer Entfernung zum Festland. Vor diesem Hintergrund haben wir uns für die Transatlantik-Reisen entschieden, auch weiterhin an einem Impfschutz und einer Covid-19-Testung festzuhalten.“


Mehr Themen:


Die Reederei empfiehlt allen Reisenden zudem eine vollständige Impfung. Sollten Touristen in bestimmten Ländern durch dortige Vorgabe einen Test vorlegen müssen, werden die Kosten sich auf etwa 25 Euro pro Test belaufen, heißt es. Warum Tui zudem zuletzt mehrere „Mein Schiff“-Reisen absagen musste, erfährst du hier.