Ikea-Angebot gibt Rätsel auf – Kundin macht kuriose Entdeckung „Langsam schießt sich IKEA selbst ins Aus…“

Ikea: Die Erfolgsgeschichte des Möbelhauses

Ikea: Die Erfolgsgeschichte des Möbelhauses

Die schwedische Möbelhauskette Ikea erfreut sich in Deutschland bei Kunden großer Beliebtheit. Immer mehr Möbelhäuser entstehen und die Umsätze wachsen. Ikea erzielte im abgeschlossene Geschäftsjahr 2020 in Deutschland einen Einzelhandelsumsatz von 5,325 Milliarden Euro.

Beschreibung anzeigen

Ikea-Angebot gibt Rätsel auf! Eine Kundin ist stinksauer auf das schwedische Möbelhaus. Die Ikea-Kundin hatte eigentlich vor, einen Tisch zu kaufen. Doch als sie in der Ikea-Filiale in Braunschweig ankommt, bemerkt sie es sofort.

Der Tisch – es handelt sich um den Tisch Malmsta – ist im Ikea-Haus offenbar nicht vorrätig. Und nicht nur das.

Ikea: Kundin frustriert! Sie ist bei Online-Bestellung in der Zwicklmühle

Auf Facebook wendet sich die Kundin an das Möbelhaus und schreibt wütend: „Langsam schießt sich IKEA selbst ins Aus… Ich bin heute zum Ikea Braunschweig gefahren, um mir den Tisch Malmsta anzuschauen… Natürlich war er weder vorrätig geschweige denn zur Ansicht aufgebaut… Aber auf 99€ reduziert.“

-------------------

Das ist der Möbelriese Ikea:

  • 1943 in Schweden gegründet
  • Weltweit 433 Filialen
  • Verschiedene Franchise-Nehmer betreiben Ikea-Filialen in einzelnen Ländern
  • 211.000 Mitarbeiter weltweit

------------------

Ikea-Angebot gibt Rästel auf

Die Kundin stellt außerdem fest: „Da nicht vorrätig nur online zu bestellen… Online ist er aber nicht reduziert, sprich 60€ teurer… Und bei Nichtgefallen? (kann ihn ja vorab nicht besichtigen, kann ich ihn auch nur Original verpackt zurück senden… Wie soll ich ihn mir denn durch die Verpackung anschauen?“

Ikea selbst kommentiert den Post der Kundin und bringt Licht ins Dunkel. Die Antwort des Möbelkonzerns lautet:

„Der Tisch geht aus dem Sortiment und ist daher in der Filiale nicht mehr erhältlich. Bei einer Onlinebestellung kannst du den Tisch auch nach einer Montage wieder zurückgeben.“ Doch die Antwort reicht ihr noch nicht. Immer noch wundert sich die Kundin darüber, dass der besagte Tisch im Laden reduziert ist, online aber nicht erhältlich und da auch nicht billiger.

--------------------

Mehr Ikea-News:

--------------------

Noch einmal versucht Ikea, das Rätsel zu lösen, schreibt: „Der Tisch wurde für den Abverkauf reduziert und ist in der Zwischenzeit nicht mehr erhältlich.“

Soll wohl heißen: Der Onlinepreis ist aktuell irrelevant, da es ohnehin keine Möglichkeit gibt, den Tisch noch zu erwerben. Ob die Ikea-Kundin damit wohl zufrieden gestellt ist…?

Du willst bei Ikea einkaufen? Jetzt gibt es neue Corona-Regeln! DARAUF musst du jetzt achten >>> (jhe)