Hund: Mann steigt mit seinem Tier in Zug – aber damit hat er nicht gerechnet!

Das muss ein Blindenhund alles können

Das muss ein Blindenhund alles können

Beschreibung anzeigen

Mit dem Hund im Zug nach Österreich reisen: Klingt erstmal nach einem schönen Ausflug, dachte sich offenbar auch ein Mann.

Doch leider geschieht bei dieser Reise im Zug laut „ORF“ etwas, womit weder Hund noch Herrchen (40) hätten rechnen können...

Hund: Im Zug geschieht Unfassbares

Das Herrchen musste aus dem Zug heraus die österreichische Polizei alarmieren, denn bei einem Halt am Bahnhof in Dorfgastein (Österreich) wurde nicht nur sein Rucksack gestohlen, sondern sein Hund direkt mit dazu.

Den Polizisten schilderte er, wie er gesehen habe, dass ein Unbekannter dort mit seinem Hab und Gut ausgestiegen sei.

-----------------------------

Der Haushund als Begleiter des Menschen:

  • Domestizierung fand vor etwa 15.000 bis 100.000 Jahren statt
  • die wilde Stammform ist der Wolf
  • weltweit gibt es etwa 500 Millionen Haushunde
  • allein in Deutschland leben 9 Millionen als Haustiere

-----------------------------

Zum Glück konnten die österreichischen Einsatzkräfte den Hundedieb (43) samt Beutegut nur kurze Zeit später ausfindig machen. Der war zu diesem Zeitpunkt anscheinend mit dem Vierbeiner auf Gassirunde. Neben dem Tier hatte er außerdem den als gestohlen gemeldeten Rucksack im Gepäck.

+++ Hund geht mit Besitzer spazieren – kurz danach stirbt das Tier +++

Hund mitgenommen: So erklärt der mutmaßliche Hundedieb seine Tat

Den Beamten sagte der 43-Jährige, der Hund habe herrenlos im Zug gesessen. Deshalb habe er ihn in der Absicht mitgenommen, den Besitzer später ausfindig zu machen.

-----------------------------

Mehr Themen:

Hund: Besitzerin traut ihren Augen kaum – ihr Bernhardiner hat plötzlich grünes Fell!

Hund: Herrenloser Streuner trifft auf eine Wanderin – ihre Geschichte berührt

Hund an Auto angeleint – Besitzer fährt trotzdem los! Blutspur zieht sich über 1,5 Kilometer

-----------------------------

Die Mühe kann sich der Mann jetzt sparen. Das ursprüngliche Herrchen machte auf seiner Bahnreise Richtung Villach direkt kehrt. Von Kärnten aus reiste er nach Dorfgastein zurück, um seinen Schützling endlich wieder in die Arme zu nehmen. Der Hund sei „wohlauf“, sagte eine Sprecherin dem „ORF“.

+++ Hund geht im See baden – als er aus dem Wasser kommt, stirbt der Vierbeiner +++

Gegen den Verdächtigen soll nun Anzeige erstattet werden. (vh)

Unfassbares hat auch eine Hundehalterin in Schottland erleben müssen. Nach einem Spaziergang mit ihrem geliebten Tier, verstirbt der Vierbeiner plötzlich. Den traurigen Grund dafür liest du hier>>>

Martin Rütter platzt der Kragen: „Habe das schon so oft erklärt“

Hunde-Profi Martin Rütter kümmert sich auch um die schwierigsten Erziehungsfehler bei den Vierbeinern. Eine Sache bringt ihn jetzt jedoch so richtig auf die Palme. Was das ist, erfährst du hier>>>