Veröffentlicht inVermischtes

Hund: Dringende Warnung an Besitzer – DAS kann für deinen Vierbeiner tödlich sein

Hund: Dringende Warnung an Besitzer – DAS kann für deinen Vierbeiner tödlich sein

Hund.jpg

Hund: Dringende Warnung an Besitzer – DAS kann für deinen Vierbeiner tödlich sein

Hund: Dringende Warnung an Besitzer – DAS kann für deinen Vierbeiner tödlich sein

Drei Erziehungsfehler bei Hunden, die du besser nicht machen solltest

Du willst einen braven Hund? Dann solltest du diese Erziehungsfehler nicht machen.

Einmal nicht aufgepasst und schon hat der Hund beim Spaziergang wieder was im Maul. Dass das jedoch auch mal ganz böse nach hinten losgehen kann, ist vielen Haltern vielleicht gar nicht bewusst.

Ein ganz bestimmtes Produkt ist für Menschen nämlich vollkommen unbedenklich, doch für deinen Hund kann der Verzehr davon im schlimmsten Fall sogar tödlich enden.

Hund: Gefährliche Substanz an Strand entdeckt

Wie die „Sun“ berichtet, wurden an einen Strand in England mehrere Mengen von Palmöl gespült. Daraufhin wurde eine dringende Warnung an alle Hundebesitzer ausgesprochen. Denn während das essbare Pflanzenöl für Menschen ungefährlich ist, können Hunde beim Verzehr gesundheitliche Probleme bekommen.

Giftig sei das Öl nicht direkt, allerdings könne es abführend wirken und bei den Vierbeinern für Magen-Darm-Probleme sorgen und üble Verstopfungen hervorrufen. Für Welpen sei es besonders gefährlich. Denn im schlimmsten Fall können die kleinen Vierbeiner eine Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis) bekommen, die tödlich verlaufen kann, oder die Lebenszeit des Tieres verkürzt.

Hund: Dringende Warnung für Besitzer

Die gefährliche Substanz sei laut der „Sun“ am Strand von Porthcothan zwischen Newquay und Padstow entdeckt worden. Hundebesitzern wurde deshalb ans Herz gelegt, den Strand zu meiden.

———————-

Noch mehr News zum Thema Hund:

———————-

Nach internationalem Recht sei es Schiffen erlaubt, Palmölrückstände auf See abzuladen, solange sie mindestens 12 Seemeilen vom nächsten Land entfernt sind und sich in einer Wassertiefe von mindestens 25 Metern befinden. Doch müssen somit nur Urlauber, die am Strand mit ihrem Hund spazieren gehen, aufpassen?

Hund: Palmöl auch im alltäglichen Gebrauch gefährlich?

Auch in vielen Lebensmitteln ist Palmöl enthalten. So zum Beispiel in Butter, Erdnussbutter und auch Brotaufstrichen. Schnell kann es passieren, dass mal etwas davon vom Frühstückstisch fällt und der Hund in Windeseile unter dem Tisch liegt und die Reste aufleckt.

Da gilt wohl die Regel: Die Menge macht es. Sollte der Hund zu viel davon aufnehmen, wäre ein Gang zum Tierarzt sicherheitshalber zu empfehlen.