Veröffentlicht inVermischtes

Hund in Ukraine bleibt inmitten von Trümmern zurück – seine Geschichte rührt zu Tränen

Ein Hund sitz auf den Trümmern seines Zuhauses. Dieses erschütternde Bild aus der Ukraine kursiert zurzeit im Netz.In einer Nacht hat der Hund aus der Ukraine im Krieg alles verloren. Wenn du seine Geschichte liest, kommen dir sicherlich die Tränen.Hund in Ukraine bleibt allein zurück – was mit seiner Familie geschahDnipro ist die viertgrößte Stadt […]

© IMAGO / NurPhoto

So grausam und traurig ist die Geschichte von Hündin Hanna

So grausam und traurig ist die Geschichte von Hündin Hanna

Ein Hund sitz auf den Trümmern seines Zuhauses. Dieses erschütternde Bild aus der Ukraine kursiert zurzeit im Netz.

In einer Nacht hat der Hund aus der Ukraine im Krieg alles verloren. Wenn du seine Geschichte liest, kommen dir sicherlich die Tränen.

Hund in Ukraine bleibt allein zurück – was mit seiner Familie geschah

Dnipro ist die viertgrößte Stadt des Landes mit etwa ein Millionen Einwohnern. Sie liegt süd-östlich vom Landesinnern. Inmitten dieser Millionenstadt zeigte sich nicht nur den Bewohnern zuletzt ein dramatisches Bild.

+++ Hunde in NRW aus Tierheim geholt – doch dann schlägt das Schicksal erbarmungslos zu +++

An einem Tag stand dort noch ein Haus, doch in der Nacht zum 29. September flogen Raketen von Russland heran. Am nächsten Tag war von dem Zuhause nichts mehr zu erahnen. Trümmer lagen überall und inmitten des Chaos saß ein Vierbeiner. Dieser hatte in der Nacht des Angriffs nicht nur sein Zuhause, sonders auch seine gesamte Familie verloren.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Während der Familienvater an der Front diente, waren seine Frau und seine zwei Kinder, ein achtjähriger Junge und ein zwölfjähriges Mädchen von den Raketen getötet worden. Doch auch nach ihrem Tod wollte ihr Vierbeiner namens Krim nicht von ihrer Seite weichen und harrte trauernd und vollkommen traumatisiert auf den Überresten seiner Existenz. Ein Bild der tragischen Szene kursiert zurzeit im Netz.


Mehr tragische Tiergeschichten:


Mittlerweile sei der Hund in der Obhut von Tierpflegern, bis er ein neues Zuhause findet. „Bild“ berichtet zudem, dass der Vierbeiner seit dem Raketenangriff Seh- und Hörprobleme habe. Damit geht es ihm noch vergleichsweise gut, wie ein anderes Beispiel zeigt. >>> Denn auch dieser Hund aus der Ukraine hat einen schlimmen Schicksalsschlag hinter sich.