Veröffentlicht inVermischtes

Hochzeit: Braut verlangt Ungeheuerliches von ihrer besten Freundin – die wird deutlich: „Nicht für einen Haufen Fremder“

Hochzeiten: Interessante Fakten, die du sicher noch nicht wusstest

Diese Fakten über Hochzeiten wusstest du garantiert noch nicht.

Bei einer Hochzeit treffen Freunde und Familie des Brautpaares aufeinander. Das kann auch schon mal unangenehm werden und zu Streitigkeiten führen.

Bei dieser Hochzeit kam es jedoch zu einer Auseinandersetzung zwischen der Braut und ihrer besten Freundin, ausgelöst durch eine unverschämte Forderung der Zukünftigen.

Hochzeit: Beste Freundin der Braut vergnügt sich bei Verlobungsfeier – doch dann kommt ein Anruf

Schon bei der Verlobungsfeier ihrer besten Freundin hatte die 23-Jährige aus dem Süden der USA ein komisches Gefühl. Eigentlich hatte sie viel Spaß, quatschte mit ihren Freunden. Aber von den Schwiegereltern der Braut wurde sie seltsam von der Seite angeschaut. „Ich habe versucht, es nicht zu Herzen zu nehmen und es zu ignorieren“, schrieb sie in einem Reddit-Forum.

Doch als dann am nächsten Tag ihre Freundin bei ihr anrief, bestätigte sich, das da etwas faul war. „Ich merkte, dass sie nervös war, etwas zu sagen, also bat ich sie, es einfach auszuspucken. Da gab sie zu, dass ihre Schwiegereltern sich wegen mir unwohl fühlten, und dass sie mit jemandem wie mir um sich nicht frei reden könnten.“ Da platze der jungen Frau der Kragen.

Hochzeit: Braut mit unverschämter Forderung an beste Freundin – „auf gar keinen Fall“

Die 23-Jährige ist nämlich Muslimin und trug als Zeichen ihres Glaubens einen Hijab, ein klassisches Kopftuch. Genau das schien die Eltern des Bräutigams jedoch zu stören. „Ich sagte, es täte mir leid, dass ihre Schwiegereltern unverhohlene Rassisten seien, aber es sei ja nicht so, dass ich sie heiraten würde“, reagierte die Freundin auf die Nachricht ihrer Freundin.

———————————–

Mehr Hochzeits-Themen:

Hochzeit: Braut ersetzt Trauzeugin – der Grund ist tragisch: „Hat ihr Herz gebrochen“

Hochzeit: Braut flippt wegen ihrer Stiefschwester total aus – weil sie sich DAS „erlaubt“

Hochzeit: Braut will Feier planen – doch was ihre Eltern machen, bringt sie auf die Palme

————————————-

Da sie als Visagistin bereits engagiert war, fragte die Braut, ob sie ihren Hijab nicht einfach für die Hochzeit ablegen und ihr das Make-up machen könne, „ohne ihre Schwiegereltern zu ‚erschrecken‘“. Die Freundin konnte nicht fassen, was die Braut da von ihr verlangte. „Auf keinen Fall würde ich mich ändern oder meine Religion für einen Haufen Fremder aufgeben, und ich würde keinen Fuß in ihre Nähe setzen, weil ich sie nicht ‚erschrecken‘ möchte“, reagierte sie sarkastisch. Und im Reddit-Forum ging es dann richtig los, wie der „Mirror“ berichtete.

Hochzeit: Freundin soll Kopfbedeckung ablegen – „Was zum Teufel?“

„Keine Schminke kann eine Rassistin/Islamophobe/Xenophobe hübsch aussehen lassen“, kommentierte ein User. Ein anderer fühlte sich persönlich angegriffen von der Forderung der Braut. „Dein Hijab ist kein Accessoire, das du an manchen Tagen tragen und an anderen Tagen weglassen willst. Was zum Teufel soll das?“

————————————

Beliebte Sprüche und Glückwünsche zur Hochzeit:

  • „Wir wünschen euch ein Leben voller Glück und Liebe.“
  • „Euer Hochzeitstag möge kommen und gehen, aber eure Liebe möge für immer wachsen.“
  • „Wir sind glücklich, diesen schönen Tag mit euch gemeinsam feiern zu können.“
  • „Bevor du heiratest, habe beide Augen offen, doch hinterher drücke eines zu.“
  • „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

————————————

Ein Nutzer hätte sich einen anderen Ausgang der Geschichte gewünscht. „Ich hatte gehofft, dass ihre Lösung sein würde: ‚Aber ich schmeiße meine Schwiegereltern aus der Hochzeitssuite raus, damit du dich nicht unwohl fühlst‘.“ Und ein anderer Nutzer beruhigte das Gewissen der Freundin. „Sie schuldet dir eine Entschuldigung. Außerdem hat sie keinen Anspruch auf kostenloses Make-up. Das ist offiziell ihr Problem. Nicht deines.“ (mbo)