Veröffentlicht inVermischtes

„Heute Show“: Fieser Seitenhieb gegen Royals – „Arrogant, aggressiv“

In der „Heute Show“ stehen plötzlich die britischen Royals im Fokus. Oliver Welke und sein Reporter-Kollege wittern eine Premierminister-Nachfolge.

u00a9 ZDF und Julia Feldhagen

Royals:

Das ist die britische Königsfamilie

Die Briten und ihre Premierminister – der plötzliche Abgang von Liz Truss und die Ankunft von Nachfolger Rishi Sunak will auch das Team von der „Heute Show“ nicht unkommentiert lassen. Am Freitagabend (28. November) lässt ZDF-Moderator Oliver Welke in der Satire-Show „live“ nach England schalten.

Sein Kollege Christian Ehring nimmt das Premierminister-Wirrwarr ordentlich aufs Korn und witzelt schon über den nächsten Nachfolger, wenn Rishi Sunak frühzeitig das Handtuch wirft. „Wenn man sich schon so eine Königsfamilie hält, können die doch mal regieren, für das ganze Geld“, schlägt Welke vor und schiebt gleich eine kleine Spitze hinterher, indem er fragt: „Oder können die nur Inzucht?“ Was dann folgt, ist ein handfester Seitenhieb gegen die britische Königsfamilie und sogar auf Kosten der Kleinsten.

„Heute Show“-Reporter schießt gegen Royals

„König Charles hat tatsächlich kurz darüber nachgedacht, aber dann haben ihm seine Berater gesagt, dass man als Premier regelrecht arbeiten muss. Das Wort kannte er nicht und hat abgesagt“, witzelt Christian Ehring.

Dann schlägt er einen Gegenkandidaten vor. Dabei handelt es sich ausgerechnet um den jüngsten Sohn von Prinz William und seiner Frau Herzogin Catherine – Prinz Louis. Der kleine Royal sorgte bereits mehrfach mit seinen Auftritten für Gelächter, weil er mit dem britischen Hofprotokoll und den strengen Verhaltensregeln anscheinend noch nicht vertraut ist. Eine eingespielte Aufnahme zeigt Louis neben seiner Mutter, wie er wild herumzappelt und Grimassen schneidet. „Der bringt ja eigentlich alles mit. Er ist arrogant, er ist aggressiv und er ist komplett beratungsresistent. Kurz gesagt: Ein echter Vorzeigeengländer.“

„Heute Show“: ZDF-Team hat Idee für England-Politik

Doch der „Heute Show“-Reporter ist noch nicht fertig mit seinen Royals-Witzeleien. Hinter ihm laufen plötzlich zwei Hunde aus der TV-Kulisse und legen einen süßen Gastauftritt hin. „Kommissarisch teilen sich den Job des Premierministers ab sofort die beiden Corgis der verstorbenen Queen.“


Mehr Themen:


Ginge es nach dem „Heute Show“-Team wäre übrigens auch Ex-Tennisprofi Boris Becker eine gute Idee. Der Sportler sitzt in London im Knast, weil er gegenüber seinen Insolvenzverwaltern Vermögenswerte in Millionenhöhe verschwiegen hatte.

Die „Heute Show“ kommt immer freitags um 22.30 Uhr im TV und ist online in der ZDF-Mediathek abrufbar.