Veröffentlicht inVermischtes

Heide Park Resort evakuiert: Nach Großbrand – so geht’s weiter

Im Heide Park Resort hat es gebrannt! Tausende Besucher mussten den Freizeitpark umgehend verlassen. So geht es jetzt weiter.

u00a9 imago images/Hanno Bode

Movie Park, Phantasialand und Co: Das sind die beliebtesten Freizeitparks

Ob für Adrenalin-Junkies oder den Familienausflug: Freizeitparks sind ein angesagtes Ziel.

Großbrand im Heide Park Resort! Der Freizeitpark in Soltau (Lüneburger Heide) musste am Mittwochnachmittag (11. Oktober) komplett evakuiert werden.

Groß war die Aufregung, als die Besucher des Heide Parks plötzlich eine gewaltige graue Rauchwolke über dem Vergnügungsareal aufsteigen sahen. Manch einer fühlte sich direkt an den Großbrand im Europapark in Rust (Baden-Württemberg) erinnert im Juni dieses Jahres erinnert, der Teile des Park zerstörte (>>> hier mehr dazu). 25.000 Menschen befanden sich zu dem Zeitpunkt in der Anlage.

Doch bei dem Vorfall im Heide Park Soltau handelte es sich letztlich zum Glück nicht um ein solches Inferno, sondern es entstand an dem besagten Tag gegen 14.30 Uhr ein lokal begrenzter Brand in einem alten Verwaltungsgebäude im Eingangsbereich. Das gab der Park auf seiner Facebook-Seite bekannt. Etwa 160 Feuereinsatzkräfte eilten mit rund 40 Fahrzeugen herbei, um die Flammen in dem leerstehenden Gebäude zu löschen.


Mehr Themen und News:


Heide Park: Keine Personen verletzt

Menschen seien nicht zu Schaden gekommen, wie der Freizeitpark weiter schreibt. Alle Besucher seien innerhalb von einer Stunde „geordnet“ auf die Eventfläche des Parks evakuiert worden. Aus Sicherheitsgründen mussten die rund 4.500 Besucher den Park letztlich verlassen, sagten Sprecher der Polizei im Heidekreis und des Heideparks. „Das Feuer ist um 14.40 Uhr aus unerklärlichen Gründen ausgebrochen“, sagte eine Sprecherin des Parks. Die Ermittlungen zur Brandursache sind jetzt Sache der Kriminalpolizei.

Heide Park hat am Donnerstag geöffnet

Das betroffene, frühere Verwaltungsgebäude wurde durch das Feuer massiv beschädigt. Für Besucher, die den Heide Park am Donnerstag, 12. Oktober, besuchen wollen, hat der Brand allerdings keine Auswirkungen. Der eigentliche Park und die Attraktionen sind nicht betroffen. „Wir haben morgen geöffnet!“, betonte der Park am Mittwochabend in einer Mitteilung. Die Nachlöscharbeiten dauerten zu diesem Zeitpunkt noch an und wurden erst in der Nacht beendet.

Der Heide Park gehört zur zur britischen Merlin Entertainments Group, ebenso wie zum Beispiel Legoland und Sea Life. Der Heide Park ist mit 850.000 Quadratmetern Fläche der zweitgrößte deutsche Freizeitpark hinter dem Europapark (950.000 Quaratmeter).