Veröffentlicht inVermischtes

DHL: Du willst Weihnachtsgeschenke bestellen? So sparst du Zeit und Geld

DHL: Du willst Weihnachtsgeschenke bestellen? So sparst du Zeit und Geld

Deutsche Post: Päckchen nicht angekommen - was Du jetzt tun musst

DHL: Du willst Weihnachtsgeschenke bestellen? So sparst du Zeit und Geld

Deutsche Post: Päckchen nicht angekommen - was Du jetzt tun musst

Viele kennen das Ärgernis. Ihr habt etwas bestellt, doch das Päckchen ist nicht bei euch angekommen und ihr habt auch keine Benachrichtigung im Briefkasten? Euch sind die Hände dann nicht gebunden.

Weihnachtsszeit heißt für DHL vor allem eins: sehr viel Arbeit.

Während sich die meisten Deutschen auf Weihnachten freuen, kommen die Paketboten von DHL und anderen Paketdiensten ordentlich ins schwitzen. Immerhin sollen alle Geschenke pünktlich am 24. Dezember unter dem Weihnachtsbaum liegen. Nun hat der Zoll einige gute Tipps gegeben, wie du bei bestimmten Paketsendungen Geld und Zeit sparen kannst.

DHL: In der Weihnachtszeit ist viel los

Für die Weihnachtsgeschenke greifen immer mehr Deutsche gerne auf Online-Shops zurück. Ist ja auch praktisch so muss man sich nicht durch das Getümmel in der Innenstadt zwängen und dann auch noch hoffen, dass das gesuchte Produkt im auch im Laden vorrätig ist. Im Online-Shop kann man auf einen Blick sehen, ob oder wann das Produkt verfügbar ist und bekommt es dann auch noch vom DHL- oder einem anderen Paketboten bis an die Haustür geliefert.

—————

Das ist die Deutsche Post DHL Group:

  • Post- und Paketdienstleister sowie Anbieter internationaler Express-, Speditions-, E-Commerce- und Supply-Chain-Management-Leistungen
  • Von 1998 bis 2002 schrittweiser Erwerb von DHL durch Deutsche Post AG
  • Konzern mit rund 550.000 Mitarbeiter in 220 Ländern
  • 66,8 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2020

—————

Doch nicht immer geht das so ganz reibungslos. Besonders Pakete aus Drittländern (Staaten außerhalb der EU) bleiben gerne mal beim Zoll hängen und das kann dann richtig teuer werden.

DHL: Zoll gibt wertvolle Tipps für Paketsendungen aus Drittländern

Die regeln für Pakete aus Drittländern sind nämlich klar, verstößt eine Sendung dagegen, kommt sie nicht durch den Zoll. Laut des Hauptzollamts Dortmund wird bei einem Warenwert bis zu 150 Euro die Einfuhrumsatzsteuer in Höhe des regulären Steuersatzes von 19 % bzw. des ermäßigten Steuersatzes von 7 % fällig. Eine Freigrenze von 22 Euro wurde am 1. Juli 2021 aufgehoben. Private Geschenksendungen bis zu 45 Euro sind aber zoll- und einfuhrumsatzsteuerfrei. Beinhaltet dein Paket einen Warenwert von mehr als 150 Euro, fallen neben der Einfuhrumsatzsteuer auch der warenabhängige Zoll und gegebenenfalls die Verbrauchsteuern an.

—————

Weitere DHL-News:

DHL: Paket unerwünscht in Filiale gebracht? So kannst du es erneut zu dir liefern lassen

DHL: Mann postet Foto von Paketwagen – und sorgt im Netz für heftigen Streit: „Weiß gerade nicht, wen ich mehr hassen soll“

DHL: Schneller Pakete verschicken? So kannst du vor Weihnachten Zeit sparen

—————

Normalerweise erledigt der Beförderer (also beispielsweise DHL) die Zollformalitäten bereits bei Ankunft der Sendung in den Paketzentren und tritt dabei auch für die fälligen Einfuhrabgaben in Vorleistung. Meist wird dafür vom Paketunternehmen grundsätzlich eine Pauschale verlangt. Falls aber die notwendigen Angaben fehlen, wird die Postsendung grundsätzlich an das für den Empfänger zuständige Zollamt weitergeleitet. In diesen Fällen wird der Besteller per Benachrichtigungsschreiben der Post informiert und muss sich persönlich um die Zollabwicklung kümmern.

Auch bei Post- und Kuriersendungen sind übrigens immer Einfuhrverbote bzw. Beschränkungen zu beachten. Falls deine Sendung dagegen verstößt, kann es teuer werden. „Vermeintlich günstige Markenprodukte können sich da schnell als Fehlinvestition entpuppen, wenn diese gefälscht sind“, so Andrea Münch, Pressesprecherin des Hauptzollamts Dortmund. „Die Waren werden sichergestellt und vernichtet, die Kaufsumme wird vom Lieferanten nicht erstattet. Außerdem erwartet den Paketempfänger ggf. ein zivilrechtliches Verfahren mit dem Rechteinhaber.“

Sendungen aus der EU in der Regel kein Problem

Post- und Kuriersendungen aus anderen Mitgliedstaaten der EU können im Regelfall ohne Zollformalitäten empfangen werden. Wer allerdings Alkohol oder Tabak aus einem anderen EU-Staat bestellt, muss unter Umständen Steuern entrichten. Darüber hinaus sind auch hier bestimmte Einfuhrverbote zu beachten.

+++ DPD: Mann kann nicht glauben, was Zusteller an seiner Haustür macht – „Euer Ernst?“ +++

Wer also zu Weihnachten ganz entspannt schenken möchte, hat die Möglichkeit, sich unter beim Zoll zu den genauen Einfuhrbestimmungen informieren. (gb)