Veröffentlicht inVermischtes

Deutsche Bahn: Erste Testfahrt mit neuem Zug – seine Farbe überrascht

Deutsche Bahn: Die Geschichte des deutschen Eisenbahnkonzerns

Die Deutsche Bahn setzt bei seinen Zügen schon längere Zeit auf grünen Strom. Doch auf Strecken ohne Oberleitungen betreibt das Unternehmen noch immer 3.000 Dieselloks.

Doch die können jetzt nach und nach ersetzt werden – durch Wasserstoff-Antrieb. Am Freitag (10. September) hat die Deutsche Bahn eine erste Testfahrt unternommen. Seine Farbe ist ungewöhnlich.

Deutsche Bahn: Erste Testfahrt mit Wasserstoff-Zug

„Mireo plus H“ heißt der von der Firma Siemens entwickelte Zug, der Wasserdampf statt Abgase ausstößt. Seine Reichweite: bis zu 800 Kilometer.

Am Freitag wurde das Modell das erste Mal im nordrhein-westfälischen Wegberg getestet und der Öffentlichkeit vorgestellt.

Dabei fällt auf: Der „grüne“ Zug hat einen weiß-gelben Anstrich. Bisher war die Deutsche Bahn eher in roter oder grüner Farbe unterwegs.

————————————–

Das ist die Deutsche Bahn:

  • kurz auch nur DB genannt
  • Unternehmen ist als Aktiengesellschaft organisiert
  • Eigentum der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium für Digitales und Verkehr
  • Konzern ist in eine Vielzahl von Unternehmen untergliedert
  • Richard Lutz ist seit 2017 Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn
  • weltweit arbeiten rund 338.000 Menschen für den DB-Konzern

————————————–

Hier kommt der Wasserstoff-Zug der Deutschen Bahn zum Einsatz

Du hast allerdings noch Zeit, dich an den ungewohnten Anblick zu gewöhnen. Erst ab 2024 soll der neue Zug an den Start gehen.

Dann wird der wasserstoffbetriebene Zug als Regionalbahn zwischen Tübingen, Horb und Pforzheim unterwegs sein und einen Dieseltriebzug ersetzen.

————————————–

Mehr rund um die Deutsche Bahn:

Deutsche Bahn: Schlimme Szenen – Kamerateam wird plötzlich von Mitarbeiter angegriffen

Deutsche Bahn: Maskenpflicht im ICE – aber nicht im Flugzeug? SPD-Vize: „Richtig und vernünftig“

Deutsche Bahn: Horror-Trip! Reisende stecken ohne WC im Zug fest – DAS sagt die Bahn dazu

————————————–

Fahrgäste müssen sich nach Angaben der Deutschen Bahn keine Sorgen machen, dass die Technologie noch nicht ausgereift ist.

Das Tanken dauere etwa nicht länger als die Betankung einer Diesellok. Dies sei ein wichtiger Aspekt angesichts eng getakteter Zugfolgen im Regionalverkehr, betont die Deutsche Bahn. „Damit wird die Wasserstofftechnologie im Betriebsalltag konkurrenzfähig zum bisher verwendeten Dieselkraftstoff“.

Wann die Technologie auf weitere Strecken ausgeweitet werden soll, ist noch unklar. (ak mit dpa)