Deutsche Bahn: Bundeswehr-Soldat mit heftigem Erlebnis – „Man wird noch angemotzt“

Deutsche Bahn: Die Geschichte des deutschen Eisenbahnkonzerns

Deutsche Bahn: Die Geschichte des deutschen Eisenbahnkonzerns

Beschreibung anzeigen

Was ist denn da los gewesen?

Bei vielen Bahn-Reisenden liegen die Nerven in diesem Sommer blank! Verspätungen am laufenden Band und übervolle Züge – auch aufgrund des 9-Euro-Tickets – machen eine Fahrt mit der Deutschen Bahn aktuell besonders stressig.

Ein Reservesoldat der Bundeswehr erlebte nun einen besonders sonderbaren Vorfall bei einer Zugfahrt mit der Deutschen Bahn. Für den kann das Verkehrsunternehmen allerdings nichts.

Deutsche Bahn: Soldat der Bundeswehr hat krasses Erlebnis in Zug – „Schaut so ein Mitarbeiter der DB aus?“

Seit dem 1. Januar 2020 dürften Soldatinnen und Soldaten in Uniform alle Züge der Deutschen Bahn, egal ob Fernverkehr oder DB Regio, kostenfrei nutzen. Das gilt auch für die Reservisten der Bundeswehr.

+++ 9-Euro-Ticket: Bittere Enttäuschung für Pendler! Tausende zahlten zu viel für Fahrkarten +++

Zu ihnen gehört auch ein Mann aus Hessen. Er war in Marine-Uniform unterwegs, als es offenbar zu einem unangenehmen Zwischenfall kam und er verwechselt wurde. „Schaut so ein Mitarbeiter der DB aus? Nein! Wenn man das als Antwort gibt, wird man noch angemotzt“, berichtet er anschließend auf Twitter. Dazu postete er ein Foto von sich in Uniform auf einem Bahnsteig.

------------------------------------

Das musst du über die Deutsche Bahn wissen:

  • Die Deutsche Bahn AG wurde am 1. Januar 1994 gegründet
  • Die AG entstand aus der Fusion der Deutschen Bundesbahn und der Deutschen Reichsbahn der DDR
  • Mitarbeiter 2021: rund 324.000
  • Umsatz 2021: 47,3 Milliarden Euro
  • Vorstandsvorsitzender: Richard Lutz

------------------------------------

Deutsche Bahn: Kuriose Verwechslung sorgt für Ärger

Uniform ist Uniform? Nein, natürlich können Bundeswehr-Soldaten keine Auskunft über Anschlusszüge oder Tickets geben. Welcher Passagier auch immer das verwechselt hat, scheint wirklich kein regelmäßiger Bahnfahrer zu sein. Auch die Deutsche Bahn selbst wundert sich über den kuriosen Vorfall.

+++ Deutsche Bahn macht genervten Kunden fragwürdiges Angebot – „Scherzkekse“ +++

Auf Twitter antwortet das Unternehmen auf den Tweet ironisch: „Burgundy-Rot und weiß sehen sich ja auch recht ähnlich.“ Tatsächlich wurden die DB-Mitarbeiter erst jüngst in weinrot und dunkelblau neu eingekleidet. Die neuen Oufits stammen von Modedesigner Guido Maria Kretschmer.

---------------------

Weitere Nachrichten über die Deutsche Bahn:

---------------------

Mit seiner schicken Marine-Uniform sollte der Reservist aktuell besser nicht in einem deutschen Flughafen auftauchen. Hier könnte sonst auch Verwechslungsgefahr drohen und er für einen Piloten gehalten werden – zumal dort ganz besonders die Nerven der Reisenden strapaziert werden.

++ 9-Euro-Ticket: Deutsche-Bahn-Kunden können sich freuen – Bund plant günstiges Nachfolge-Abo ++

Auch WDR-Moderator Micky Beisenherz hat das Flughafen-Chaos nun selbst erleben müssen.