Deutsche Bahn-Kundin ist außer sich vor Wut: „Brauchen eure Kontrolleure den Kick?“

Ihre Fahrkartenkontrolle macht eine Kundin stinksauer. (Symbolbild)
Ihre Fahrkartenkontrolle macht eine Kundin stinksauer. (Symbolbild)
Foto: picture alliance / Britta Pedersen

Wer regelmäßig per Deutsche Bahn unterwegs ist, wird auch öfter kontrolliert.

Denn die Deutsche Bahn nimmt es mit Kontrollen sehr ernst – zu ernst wie eine Kundin nun vermittelt hat.

Deutsche Bahn: Kundin beschwert sich über Fahrkartenkontrolle

„Was geht ab bei euch? Nicht nur, dass euer hochgelobter Komfort-Check-In nicht von euren Fahrkartenkontrolleuren verstanden wird, jetzt soll ich auch noch meinen Ausweis zeigen, weil ich ein Onlineticket gekauft habe (wohlgemerkt ohne Ermäßigungsnachweis)?!“, beginnt die Kundin ihren Beitrag auf der Facebook-Seite der Deutschen Bahn.

-------------------------------------------------------------

Das ist die Deutsche Bahn:

  • die Deutsche Bahn AG wurde am 1. Januar 1994 gegründet
  • entstand aus der Fusion der Deutschen Bundesbahn und der Deutschen Reichsbahn der DDR
  • beschäftigt rund 323.944 Mitarbeiter (Stand: Dezember 2019)
  • Umsatz 2019: 44,4 Milliarden Euro
  • Vorstandsvorsitzender ist Richard Lutz

-------------------------------------------------------------

++++ Die Deutsche Bahn erwartet mehr Reiseverkehr zu Pfingsten ++++

Deutsche Bahn: Kundenbeschwerde artet aus

„Sei angeblich schon immer so und stünde auch in den Beförderungsbedingungen, weil könnte ja jemand anders sein“, zitiert die Kundin das Gespräch mit dem Kontrolleur in ihrem Beitrag.

Wie es scheint, hat dieses Gespräch die Kundin zu Weißglut gebracht, denn sie schreibt weiter: „Könnt ihr einen nicht einfach in Ruhe von A nach B befördern? Oder brauchen eure Kontrolleure den Kick, weil so ein kleines bisschen Macht den schnöden Arbeitsalltag ein wenig aufhellt?“

Daraufhin meldet sich die Deutsche Bahn unter dem Beitrag zu Wort und antwortet: „Trotz des Komfort-Check-Ins werden stichprobenartig Tickets normal kontrolliert. Bei der Buchung wird darauf hingewiesen, dass ein Ausweisdokument mitzuführen ist, damit die Identität im Zug bestätigt werden kann. Das Personal im Zug macht dies nicht, um sich einen Kick zu gönnen, sondern führt lediglich seine Arbeit ordnungsgemäß aus. Ich bitte daher um dein Verständnis.“

... und damit beginnt die Diskussion im Netz.

-------------------------------------------------------------

Mehr Themen zu Deutsche Bahn:

Deutsche Bahn: Hammer-Plan! Er soll Millionen Reisende in den Zug locken

Deutsche Bahn: Kunde macht erschreckende Entdeckung auf Fahrt nach Köln - „Sehr unverantwortlich!“

Deutsche Bahn: Große Neuerung – ab sofort haben Reisende diese Möglichkeit im Zug

-------------------------------------------------------------

Deutsche Bahn: Diskussion im Netz wegen Online-Ticket

„Ich bin jedes Mal in der Stichprobe“, beschwert sich die Kundin weiterhin. Dann schaltet sich ein weiterer Facebook-Nutzer ein und erklärt: „Ein Ticket am Automaten lässt sich auch nicht einfach so vervielfältigen. Ein Online Ticket kann 100 Mal ausgedruckt werden und an 100 Leute weitergegeben werden. Deshalb steht ihr Name auf dem Ticket und sie müssen sich auf Verlangen ausweisen können, um Missbrauch vorzubeugen.“

++++ Deutsche Bahn in NRW: Wichtige Ruhrgebiets-Strecke gesperrt – DAS musst du beachten ++++

Doch damit gibt sich die Kundin dennoch nicht zufrieden. „Ich kann doch aber mit dem Ticket eh nur eine Verbindung nehmen, ist ja zuggebunden. Und der QR-Code muss ja universal sein, also würde es ja beim Scannen eh auffallen, ob das Ticket schon ein zweites Mal vorgezeigt oder für den Komfort-Check-In benutzt wurde.“

Hauptsache, die Kundin ist gut und sicher von A nach B gekommen. (ali)

Deutsche Bahn erhöht Preise im Bord-Bistro

Auch mit einer anderen Aktion eckt die Deutsche Bahn bei ihren Kunden an. Sie hat kürzlich die Preise im Bord-Bistro erhöht und eckt damit deutlich an. >>>Hier mehr dazu.

Ebenfalls interessant: Überraschende Umfrage bei Aldi, Lidl, Rewe und Co.! Ausgerechnet DAS machen Kunden an der Kasse immer noch am liebsten. Hier liest du mehr <<<