Veröffentlicht inVermischtes

Deutsche Bahn gibt Info zum Deutschlandticket – Kunden sollten eine Sache beachten

Das Deutschlandticket geht demnächst an den Start. Vor dem Kauf sollten sich die Kunden allerdings über alle Geltungsbereiche im Klaren sein.

Deutsche Bahn Zugabteil Handy Deutschlandticket
u00a9 IMAGO / Bihlmayerfotografie

Deutsche Bahn: Die Geschichte des deutschen Eisenbahnkonzerns

Das Deutschlandticket ist schon so gut wie gekauft. Ab dem 3. April kannst du es unter anderem über die Deutsche Bahn kaufen. Und ab dem 1. Mai geht es dann damit kreuz und quer mit dem Nahverkehr durch Deutschland.

+++ 49-Euro-Ticket ist beschlossene Sache! Bund gibt Günstig-Tarif zum Verkauf frei +++

Doch solltest du dir vor dem Kauf über eine Einzelheit im Klaren sein. Denn für manchen Kunden könnte die Fahrt mit dem Deutschlandticket und der Deutschen Bahn trotzdem teurer werden als 49 Euro.

Deutsche Bahn und Deutschlandticket – das ist der Haken

„Wenigstens eine Sache im Leben wird leichter: Denn ab 1. Mai kommt das Deutschland-Ticket. Und damit wird Reisen einfach einfacher“, bewirbt die Deutsche Bahn das 49-Euro-Ticket auf Facebook. „Kein Stress mehr an verschiedenen Fahrkartenautomaten und mit unterschiedlichen Tarifsystemen – sondern eine Lösung für alles und alle.“

+++ 49-Euro-Ticket, Atomausstieg, Lohnerhöhung: DAS alles ändert sich im April 2023 +++

Das sind erst mal gute Neuigkeiten, die den meisten Reisenden bereits bekannt sein dürften. Doch ganz so „unkompliziert“ ist das Ganze dann doch nicht. Denn entgegen der Werbung müssen beispielsweise Hundehalter eine wichtige Regel beachten. Und zwar kommt es auf die Größe ihres Vierbeiners an. Ist der zu groß, wird es teurer.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Hundehalterin sauer – „Darf der nur Mitfahrer sein?“

„Jetzt habe ich mich doch wirklich kurz gefreut, weil ich gedacht habe, es gibt jetzt doch eine einfache Lösung für das Deutschlandticket mit Hund“, kommentiert eine Kundin den Post der Bahn. „Aber nein…dann kann ich für jeden Ausflug mit dem Zug ein extra Bayernticket für meinen Hund lösen, weil das mit Hin- und Rückfahrt immer noch günstiger ist als der Kinderpreis. Darf ich denn überhaupt ein Bayernticket nur für den Hund lösen oder darf der nur Mitfahrer sein?“, würde sie gerne wissen.


Mehr News:


Daraufhin antwortet die DB, dass es dabei auf die Größe ihres Vierbeiners ankäme. „Kleine Hunde (bis zur Größe einer Hauskatze) können im Transportbehälter kostenfrei mitfahren – größere Hunde zählen als Mitfahrer und werden wie eine erwachsene Person berechnet.“ Wer also weinen größeren Vierbeiner hat, muss weiterhin draufzahlen.