Veröffentlicht inVermischtes

ARD tauscht TV-Programm aus – Zuschauer werden sich ärgern

ARD-Zuschauer, die immer zur gleichen Zeit ihre Lieblingsshows schauen, dürften sich dieser Tage ärgern. Es gibt große Änderungen im Programm.

© IMAGO / Enters

ARD: Das sind die beliebtesten Moderatoren

Im ersten deutschen Fernsehen sorgen zahlreiche Showmaster bei den Zuschauern für Unterhaltung. Wir zeigen dir in diesem Video die beliebtesten Moderatoren.

Freud und Leid liegen manchmal nah beieinander – das werden dieser Tage auch ARD-Zuschauer spüren. Während die einen sich über die umfassenden Programmänderungen freuen werden, werden andere ihre gewohnten ARD-Sendungen schmerzlich vermissen.

Schon an diesem Freitag (8. Dezember) schmeißt das Erste einiges im Programm um. Dabei fliegen Klassiker wie „Verrückt nach Meer“, das „Mittagsmagazin“ oder das Quiz „Wer weiß denn sowas?“ eiskalt raus.

ARD stellt das Programm für Sport-Fans um

Weihnachtszeit ist auch Wintersport-Zeit, wie das Fernsehprogramm der ARD an diesem Freitag zeigt. So wird der traditionelle ARD-Zuschauer schon an diesem Freitag stutzig werden, wenn er seinen Lieblingssender anmacht.

Bereits seit 9.55 Uhr hat sich die ARD von dem regulären Programm verabschiedet, sendet erst ab 17 Uhr die gewohnten Formate. Grund sind der erste Skeleton-Durchgang im französischen La Plagne, der Ski-Weltcup in St. Moritz in der Schweiz und der Biathlon-Weltcup im österreichischen Hochfilzen.

So läuft im Ersten zunächst von 9.55 Uhr bis 10.25 Uhr Skeleton, im Anschluss dann für eine Stunde der Ski-Weltcup. Von 11.25 Uhr bis 13 Uhr gibt es dann Einblick in den Biathlon-Cup, bevor es von 13 Uhr bis 13.30 Uhr mit Skeleton weitergeht. Von 13.30 Uhr bis 14.10 gibt es dann den Weltcup im Ski Freestyle zu sehen, dieser wird von rund 1,5 Stunden Biathlon-Weltcup abgelöst. Danach gibt es für Wintersport-Fans noch einmal 65 Minuten den Weltcup im Skispringen (15.45 Uhr bis 16.50 Uhr), bevor es vor der „Tagesschau“ um 17 Uhr noch einmal 10 Minuten Skeleton in der ARD gibt.

ARD: Auf diese Klassiker müssen Zuschauer verzichten

Für die umfangreiche Wintersport-Berichterstattung verzichtet die ARD auf die Ausstrahlung beliebter Klassiker. So müssen während der Wintersport-Übertragung unter anderem die Doku-Show „Verrückt nach Meer“, das Quiz „Meister des Alltags“, die Ratgeber-Show „ARD-Buffet“, die Spieleshow „Wer weiß denn sowas?“ und die Telenovelas „Rote Rosen“ und „Sturm der Liebe“ ersatzlos entfallen.


Mehr Themen:


Und Fans dieser Shows müssen auch in den nächsten Wochen immer wieder stark sein. Insgesamt werden die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF in dieser Saison zusammen rund 400 Stunden Wintersport zeigen, berichtet „T-Online“. Wer weiß, vielleicht findet der ein oder andere ARD-Zuschauer ja auch Gefallen an den Sportbeiträgen – oder er muss auf die Mediathek zurück greifen.

Markiert: