Veröffentlicht inVermischtes

Aldi schmeißt Produkte aus dem Regal – Kunden haben das Nachsehen

Aldi Süd streicht gleich eine ganze Produktpalette aus dem Sortiment. Bis auf einen Artikel bleibt den Kunden nichts mehr davon übrig.

© IMAGO/Michael Gstettenbauer

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Aldi rasiert sein Sortiment ratzekahl und schmeißt beinahe eine ganze Produktpalette raus. Dabei handelt es sich um besonders günstige Artikel, mit denen sich die Kunden gut und gerne ein paar Euros beim Einkauf sparen konnten.

Doch jetzt nicht mehr. Aldi zieht den Schlussstrich. Welche Produkte jetzt aus den Märkten fliegen, erfährst du hier.

Aldi-Experiment gescheitert – Kunden müssen jetzt mehr zahlen

Die Inflation hat allen Menschen in Deutschland zugesetzt. Selbst bei den Discountern stiegen die Preise teils enorm. Aldi Süd hatte daraufhin eine preisgünstige Alternative-Marke auf den Markt gebracht (wir berichteten). Für die „Einfach gut“-Artikel hatte der Discounter allerdings kaum die Werbetrommel gerührt – bewusst, wie die „Lebensmittelzeitung“ berichtet.


Auch interessant: Aldi, Edeka & Co: Hersteller vor dem Aus! Kunden müssen sich von geliebten Produkten verabschieden


Denn einige Produkte der Reihe, zum Beispiel das Brot, verkauften sich kaum. Bis zum Ablaufdatum blieben die Packungen in den Regalen liegen. Andere sorgten für geringere Absätze bei Aldis Standardsortiment. Der Discounter tat sich damit also keinen Gefallen: Mehr Aufwand und weniger Ertrag. Deshalb zieht er jetzt die Reißleine.

Aldi Süd dreht den Spieß um

Für die Kunden bedeutet das natürlich, dass sie jetzt tiefer in die Tasche greifen müssen, wenn die billigeren Produkte wegfallen. Sie müssen sich umstellen, auf andere, teurere Artikel umschwenken. Auch wenn die „Einfach gut“-Artikel sich keiner allzu großen Beliebtheit erfreut haben, werden sie sicherlich von dem ein oder anderen Kunden schmerzlich vermisst.

Jetzt kostenlos die wichtigsten News von DER WESTEN auf dein Handy.

WhatsApp Channel Übersicht

Eine gute Nachricht gibt es jedoch: Den „Einfach gut“-Weizentoast gibt es auch weiterhin. Der ist immerhin noch 20 Cent günstiger als der Buttertoast bei Aldi Süd. Der günstige Marmorkuchen und die restlichen Produkte werden jedoch fehlen.

Stattdessen will sich Aldi Süd lieber auf die eigenen Bio-Marken konzentrieren und damit auf Nachhaltigkeit und Qualität setzen. Eine absolute Kehrtwende. Kunden können nur hoffen, dass dabei die günstigen Preise nicht auf der Strecke bleiben.