Aldi, Edeka, Kaufland und Co: Kein Böller-Verkauf an Silvester? Diese Forderung hat es in sich

Aldi gegen Lidl - der ultimative Vergleich

Aldi gegen Lidl - der ultimative Vergleich

Zahlen, Daten, Fakten: Wo ist es günstiger? Wer ist größer? Welcher Discounter steht in der Kritik?

Beschreibung anzeigen

Schauen alle Kunden von Aldi, Edeka, Kaufland und Co. an Silvester in die Röhre?

Experten aus verschiedenen Fachrichtungen fordern jetzt, vor der Silvesternacht keinerlei Böller zu verkaufen. Die Regale bei Aldi, Edeka, Kaufland und Co. könnten somit leer bleiben.

Aldi, Edeka, Kaufland und Co.: Kein Böllerverkauf für Silvester 2021?

Nur durch ein Verbot könne man verhindern, dass Ärzte, Pflegekräfte und Krankenhäuser überlastet werden. Wegen der anhaltenden Pandemie seien die Stationen vielerorts ohnehin schon extrem am Limit.

„Ich wünsche allen Mitmenschen rauschende Silvesterfeste - aber bitte ohne Silvester-Böllerei“, sagte der Bundesgeschäftsführer der DUH (Deutsche Umwelthilfe), Jürgen Resch. Polizeigewerkschaft (GdP), Ärztevertreter und Umweltorganisationen haben sich jetzt zusammengeschlossen, um gemeinsam gegen die Knallerei vorzugehen.

------------------------------------------

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen in Essen und Mülheim
  • Aldi steht für Albrecht-Discount: 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ gekriegt
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit

------------------------------------------

+++ Aldi: Hurra, er ist zurück! Beliebte Weihnachtsfigur ist zurück +++

Die Gründe dafür seien den meisten Menschen bereits bekannt:

  • hohe Luftbelastung
  • verängstigte Tiere
  • Umweltverschmutzung
  • Überlastung von Einsatzkräften und Krankenhäusern
  • Müllberge in den Städten

Die Luftbelastung mit Feinstaub zum Jahreswechsel trage zu Lungen- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei. Das hohe Verletzungsrisiko und unkalkulierbare Brandgefahren seien außerdem gute Gründe genug, um Feuerwerk nur an bestimmten Orten zuzulassen, sagte der stellvertretende Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Jörg Radek. Es gehe nicht nur um die Sicherheit der Feiernden, sondern auch um die Sicherheit der Einsatzkräfte in dieser Nacht.

Aldi, Edeka, Kaufland und Co: Böllerverbot? Haustiere leiden durch Raketen

Besonders stark leiden laut Heimtier-Expertin Sarah Ross bei Vier Pfoten e.V. auch Haustiere wie Hunde und Katzen. „Laute Geräusche oder blinkende Lichter von Feuerwerkskörpern oder Böllern können auf Tiere, insbesondere auf Hunde, sehr beängstigend wirken. Dabei reagieren sie unterschiedlich auf den Stress: von ängstlich bis panisch, nicht selten versuchen sie, der Situation zu entfliehen. Sogar körperliche Symptome wie beispielsweise Durchfall, stundenlanges Zittern oder Verweigerung der Nahrungsaufnahme können Zeichen des immensen Stresses sein“, sagt Ross. Nach dem Jahreswechsel sei mit diesen Symptomen noch lange nicht Schluss. Sie halten oft noch Wochen nach dem Jahreswechsel an.

Auch Wildtiere oder Tiere in Mast- und Zuchtanlagen können aufgrund durch den Feuerwerkslärm Schaden nehmen. „Sie reagieren panisch auf den Lärm von Böllern. Zudem sollte die Brandgefahr nicht unterschätzt werden: Immer wieder brennen an Silvester auch Mastanlagen, ein Verbot von Raketen und Feuerwerk könnte diese Tiere vor dem Verbrennen retten“, erklärt Jan Peifer, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Tierschutzbüros zur Situation für Nutztiere an Silvester.

------------------------------------------

Mehr Themen:

Aldi und Lidl schlagen Alarm! DIESES Problem bringt viele Kunden in Bedrängnis

dm: Kundin kauft Schminke – zuhause ärgert sie sich maßlos: „Wie kann man nur?“

Aldi, Edeka, Rewe und Co.: Von wegen nur Butter! Auch diese Lebensmittel werden deutlich teurer

------------------------------------------

Aldi, Edeka, Kaufland und Co.: So reagieren die Pyro-Experten

Der Bundesverband Pyrotechnik kritisierte die Forderung nach einem Böllerverbot. Dezentrale Feuerwerke im kleinen Kreis schafften ein pandemiekonformes und für alle zugängliches Gemeinschaftserlebnis.

Der Deutschen Umwelthilfe wirft der Verband vor, mit Halbwahrheiten Nutzer von Feuerwerk in Misskredit zu bringen. (vh)