Veröffentlicht inVermischtes

9-Euro-Ticket: 38.000 fehlerhafte Karten im Umlauf – sind sie alle etwa ungültig?

9-Euro-Ticket: 38.000 fehlerhafte Karten im Umlauf – sind sie alle etwa ungültig?

Deutsche Bahn: Die Geschichte des deutschen Eisenbahnkonzerns

Das 9-Euro-Ticket gilt kaum ein paar Tage, da gibt es auch schon direkt die ersten Probleme.

Seit Mai ist das 9-Euro-Ticket erhältlich. Doch offenbar ist beim Druck einiger Exemplare ein grober Fehler unterlaufen.

9-Euro-Ticket: 38.000 Karten mit Fehler gedruckt – DIESES Detail fehlt

Wie „Focus Online“ berichtet, hat die Deutsche Bahn insgesamt rund 38.000 9-Euro-Tickets verkauft, auf denen gar kein Name gedruckt war! Die Tickets ohne Namen wurden wohl in München verkauft. Kunden sollen ihren Namen jetzt selbst nachtragen.

„Dieses Ticket ist einfach nur ein Schnellschuss“, kritisiert Stefan Hofmeir von der Aktion Münchener Fahrgäste. Das 9-Euro-Ticket kann man nicht übertragen. Nur der Kunde, dessen Name dort vermerkt ist, darf damit fahren.

9-Euro-Tickets trotzdem gültig

Doch in München wurden in den ersten Tagen zehntausende Tickets ohne das Feld für den Namen verkauft. Als „falsche Tickets“ will die Münchener Verkehrsgesellschaft (MVG) die Tickets nicht bezeichnen, wie ein Sprecher betont.

++ 9-Euro-Ticket in NRW: Über 300 Euro! So viel sparen Pendler jetzt wirklich ++

Sie würden trotzdem gültig sein. Es sei technisch in den ersten Tagen nicht anders möglich gewesen. Insgesamt 38.000 dieser Fahrkarten wurden laut „Focus Online“ verkauft. „Man braucht nichts zu befürchten“, teilt die MVG mit.

——————-

Weitere Themen zum 9-Euro-Ticket:

——————-

Das Ticket müsse nicht umgetauscht werden. Kunden wird empfohlen, ihren Namen auf die Rückseite zu schreiben. Wer aber übertragbare Karten im Abo hat, der soll seinen Namen auf keinen Fall drauf schreiben.

++ 9-Euro-Ticket auf Ebay zum Verkauf angeboten – für 20 Euro! „Wie dumm ist das denn?“++

In welcher Stadt das 9-Euro-Ticket sogar kostenlos ist, liest du hier. (cf)