ZDF-Star Dunya Hayali reagiert auf Tagesschau-Posting – „Schlimm und beschämend“

Maischberger, Lanz und Co.: Das sind die deutschen Talkmaster

Maischberger, Lanz und Co.: Das sind die deutschen Talkmaster

Beschreibung anzeigen

ZDF-Moderatorin Dunja Hayali ist eine Frau der offenen Worte. Eine Frau, die sich traut, zu sagen, was sie denkt und auch mal da hingeht, wo es wehtut. So ist es wenig verwunderlich, dass die 47-Jährige auch auf dem Katholikentag in Stuttgart mit ihrer Meinung nicht hinter dem Berg hielt.

Ob die Kirche reformierbar sei, wurde ZDF-Star Dunja Hayali beispielsweise gefragt. Ihre Antwort war klar und an einen Adressaten gerichtet, der höher nicht sitzen könnte.

ZDF-Star Dunja Hayali: „Einer der grössten Bedenkenträger sitzt im Vatikan“

„Es gibt Bischöfe, die den Schuss gehört haben und aufgewacht sind. Sie haben Interesse an Reformen und würden sie auch gerne umsetzen. Und dann gibt es natürlich auch Bedenkenträger – hier bei uns in Deutschland. Aber einer der größten Bedenkenträger sitzt im Vatikan – und das ist der Papst. Und das ist natürlich bedauerlich“, so Hayali gegenüber „kath.ch“.

-------------------

Das ist ZDF-Star Dunja Hayali:

  • Dunja Hayali wurde am 6. Juni 1974 in Datteln geboren
  • Hayalis Eltern sind irakische Christen aus Mossul
  • Seit 2007 moderiert sie die ZDF „heute-Nachrichten“ sowie das „moma“
  • Von 2015 bis 2021 präsentierte Dunja Hayali ihre eigene Talkrunde, den „ZDFdonnerstalk“
  • Seit 2018 ist Dunya Hayali beim ZDF-Sportstudio
  • Im Jahr 2008 outete sich Dunja Hayali öffentlich als lesbisch

--------------------

Und nachdem sich die 47-Jährige schon den Papst vorgenommen hatte, fügte sie bei Instagram noch einen weiteren Kritikpunkt dazu. In ihrer Story hatte Hayali ein Posting der ARD-„Tagesschau“ geteilt. Darin war die Nachricht enthalten, dass Irakern, die Kontakt zu Menschen aus Israel haben, fortan lebenslange Haft oder gar die Todesstrafe drohe.

+++ ZDF: Emotionaler Abschied – ER macht Schluss +++

ZDF-Star Dunja Hayali: „Schlimm und beschämend!“

Hayalis deutliche Worte zur Entscheidung des irakischen Parlaments: „So schlimm und beschämend!“ Wie wahr. Und für Hayali eine besonders tief gehende Angelegenheit. Schließlich stammen ihre Eltern aus dem Irak, wie sie im Gespräch mit „kath.ch“ noch einmal verdeutlicht.

„Der Irak ist die Heimat meiner Eltern und wir sind Christen. Entsprechend ist meine Familie verfolgt worden. Noch heute ist das für meine Familie eine schmerzhafte Erfahrung“, so Hayali. In dieser Zeit wohl schmerzhafter denn je.

---------------

Weitere ZDF-Themen:

------------------

Zuletzt zeigte sich ZDF-Star Dunja Hayali mit IHM auf einem Foto. Wer das war, liest du hier.