ZDF-Star Dunja Hayali: Überraschende Beichte – „Zu meiner Schande“

Maischberger, Lanz und Co.: Das sind die deutschen Talkmaster

Maischberger, Lanz und Co.: Das sind die deutschen Talkmaster

Beschreibung anzeigen

Wenn wir gut unterhalten oder spannende Geschichten hören wollen, schalten wir meist den Fernseher an. Doch was sehen sich die TV-Stars eigentlich selbst gerne an? ZDF-Moderatorin Dunja Hayali legt im Interview mit dieser Redaktion ein unerwartetes Geständnis ab.

Im ZDF steht Dunja Hayali für jede Uhrzeit bereit. Ob am frühen Morgen im „moma“, zur Primetime in Talkrunden oder spät abends im „Sportstudio“. Privat hingegen schaltet die Moderatorin gar nicht so häufig ins Fernsehprogramm ein, wie sie jetzt verrät.

ZDF-Star Dunja Hayali verrät: DAS läuft auf ihrem privaten Fernseher

Wir haben die ZDF-Moderatorin beim „Deutschen Fernsehpreis 2021“ getroffen. Auf die Frage, wem sie in der Kategorie „Beste Unterhaltung Reality“ die Daumen drückt, antwortet Dunja Hayali: „Ich bin für 'Princess Charming'. Ich habe es noch nicht einmal gesehen, habe keine Ahnung, aber eine Freundin von mir ist für das Format verantwortlich und deswegen drücke ich natürlich die Daumen.“

Sie selbst schaue generell kein Reality-TV. Statt „Love Island“ und „Kampf der Realitystars“ läuft auf Dunjas Bildschirm nämlich „Homeland“ und „House of Cards“.

----------------------------------------

Das ist Dunja Hayali:

  • Dunja Hayali wurde am 6. Juni 1974 in Datteln geboren
  • Hayalis Eltern sind irakische Christen aus Mossul
  • Seit 2007 moderiert sie die ZDF „heute-Nachrichten“ sowie das „moma“
  • Von 2015 bis 2021 präsentierte Dunja Hayali ihre eigene Talkrunde, den „ZDFdonnerstalk“
  • Seit August 2018 gehört sie zum Moderatorenteam des ZDF-Sportstudios
  • Im Jahr 2008 outete sich Dunja Hayali öffentlich als lesbisch
  • 2011 gab sie die Trennung von ihrer Freundin Mareike Arning bekannt – das Paar war vier Jahre lang liiert

----------------------------------------

ZDF-Moderatorin schaut kaum Fernsehen: „Mich findet man auf anderen Plattformen“

„Ich muss zu meiner Schande ehrlicherweise mal kurz sagen: Ich gucke Nachrichten, ab und zu Reportagen oder Dokus und ansonsten bin ich ein Serienjunkie. Mich findet man halt auf anderen Plattformen“, verrät die 47-Jährige. Ihre To-Watch-Liste bei Netflix und Co. sei deshalb sehr lang.

Bei so viel Binge-Watching ist doch bestimmt auch der Wunsch, selbst einmal zu schauspielern, ganz groß, oder? Eine Gastrolle könne sich Dunja Hayali tatsächlich in nahezu jeder Serie vorstellen, die sie gerne guckt. Und das sind vor allem die Geschichten, bei denen man „immer denkt: 'Jetzt habe ich es verstanden!' Und plötzlich ist alles anders. Das finde ich mega“, so die Moderatorin.

Einen ähnlichen Wunsch konnte sich Dunja Hayali bereits kürzlich erfüllen: Sie hat im Kinofilm „Paw Patrol“ einer Animationsfigur ihre eigene Stimme geliehen.

„Mein Traum ist in Erfüllung gegangen. Ich war letztes Jahr Synchronsprecherin und das wollte ich immer mal ernsthaft machen. Das war auch ganz gut, deswegen hoffe ich, dass da nochmal etwas kommt“, schwärmt sie von ihrem neuen Job.

----------------------------------------

Mehr zu Dunja Hayali:

ZDF-Moderatorin Dunja Hayali: Ein Post schlägt hohe Wellen – „Sie verbreiten einfach Taliban-Propaganda“

ZDF-Star Dunja Hayali: Jetzt darf sie es verraten – „Ich mach's kurz“

ZDF-Moderatorin Dunja Hayali: Irre Ähnlichkeit – Dieses Foto ist verblüffend

----------------------------------------

Auch Evelyn Burdecki war beim „Deutschen Fernsehpreis 2021“ zu Gast. Dort verriet sie uns, in welchem RTL-Format wir die sympathische Blondine wohl leider nie zu sehen bekommen werden. Mehr dazu hier >>>

Promis und Royals

Promis und Royals