Veröffentlicht inPromi-TV

„The Masked Singer“: Zuschauer-Vermutung geplatzt – bei der Eisprinzessin geht das Rätselraten weiter

Fans von „The Masked Singer“ müssen bei einer Maske weiter rätseln. Ein heißer Tipp hat sich nun in Luft aufgelöst.

© Willi Weber

Das ist der TV-Hit "The Masked Singer"

Bereits der Auftakt der neuen TV-Show "The Masked Singer" bescherte ProSieben hervorragende Einschaltquoten. Wir erklären worum es bei der Sendung geht.

Sechs Masken kämpfen noch um den Titel „The Masked Singer“. In diesem Jahr wird es der Jury und den Zuschauern besonders schwer gemacht. Während in den vergangenen Jahren kleine Hinweise auf die Identität hinter den Masken gegeben wurde, hüllt sich die Produktion bei der 9. Staffel in Schweigen.

Spekulationen gibt es natürlich zuhauf. Vor allem bei der Eisprinzessin von „The Masked Singer“ beißen sich Jury und Zuschauer die Zähne aus. Doch ein heißer Tipp ist nun definitiv raus.

„The Masked Singer“: Heißer Tipp dahin

In der ersten Show stach die Eisprinzessin vor allem mit ihrem aufwendigen und ausgefallenen Kostüm hervor. Inzwischen hat sie die Herzen der Zuschauer auch mit ihrer starken Stimme gefangen. Deshalb waren sich zunächst viele „The Masked Singer“-Fans sicher, dass hinter der Maske eine professionelle Sängerin stecken muss.

The Bosshoss setzten in der 3. Folge auf Schlagerqueen Helene Fischer. Alvaro Soler wettete dagegen auf Stefanie Kloß von Silbermond. Aber auch zwei gesangsstarke Komikerinnen wurden sowohl von der Jury als auch den Zuschauern immer wieder genannt: Anke Engelke und Carolin Kebekus. Letztere scheidet nun als Kandidatin aber auf jeden Fall aus.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

SIE bilden das Rate-Team

Denn zusammen mit ihrem Bruder David Kebekus nimmt die 43-Jährige am Samstag (9. Dezember) bei „The Masked Singer“ im Rate-Team Platz. „Das war’s dann wohl für einige mit ihren Tipps zur Eisprinzessin“ und „War doch klar, dass sie unter keiner Maske ist“, heißt es unter dem Instagram-Beitrag der Prosieben-Show. Der Nutzer spielt bei seiner Aussage auch auf die Schwangerschaft der Komikerin an. Carolin Kebekus hat bislang weder Geschlecht noch Geburtstermin ihres Babys verraten, doch nach Größe des Babybauches zu urteilen, könnte sich die werdende Mutter bereits im letzten Trimester befinden.  


Noch mehr News:


Nachdem Alvaro Soler als Teammitglied überraschend ausschied, besteht das Rate-Team somit noch aus vier Personen: Rick Kavanian, Ruth Moschner, Carolin und David Kebekus. Carolin Kebekus durfte bereits mehrfach in der Jury sitzen, für ihren Bruder ist es das erste Mal.