„Tatort“: ARD-Zuschauer außer sich! „So schei** man auf seine Kunden“

Tatort: Das sind die bekanntesten Ermittler-Teams

Tatort: Das sind die bekanntesten Ermittler-Teams

Die Krimiserie „Tatort“ begeistert schon seit Jahrzehnten die deutschen TV-Zuschauer. Sonntags um 20.15 Uhr lösen unterschiedliche Kommissaren-Teams Mordfälle in der ARD. Aktuell ermitteln 22 Ermittler-Teams in 20 deutschen Städten, sowie in Wien und Zürich. Wir stellen euch die bekanntesten aktuellen Besetzungen vor.

Beschreibung anzeigen

Großer Ärger bei den „Tatort“-Zuschauern!

Sonntag ist „Tatort“-Zeit. Ab 20.15 Uhr schalten treue Krimi-Fans in die ARD rein, um den neusten Fall mit Spannung zu verfolgen. Den neusten Fall? Nicht immer. Denn aktuell zeigt die ARD lediglich Wiederholungen von alten „Tatort“-Folgen. Auch an diesem Sonntag.

„Tatort“: DIESE Facebook-Ankündigung sorgt für Wirbel

In einem Facebook-Beitrag kündigt die ARD die Folge an. „Der pflegebedürftige Paul Fuchs ist gestorben. Seine Hausärztin hält eine Tötung für möglich, doch die Polizei stellt den Fall ein. Der ‚Tatort: Anne und der Tod‘ aus Stuttgart heute um 20.15 Uhr im Ersten!“, heißt es in dem Beitrag auf Social Media.

„Tatort“: Zwei pflegebedürftige Männer sterben

In dem Fall sterben kurz nacheinander zwei ältere, pflegebedürftige Männer. Auf den ersten Blick könnte man denken, die beiden Männer sind eines natürlichen Todes gestorben. Doch Angehörige wollen einen Mord nicht ausschließen.

Auffällig: Die beiden Toten waren Patienten bei Anne Werners. Sie führt einen mobilen Pflegedienst, besuchte die Männer täglich. Sie bestreitet die Vorwürfe. Doch die Ermittler geben nicht auf.

---------------------------

Das ist der ARD-„Tatort“:

  • Die Filme werden sonntags um 20.15 Uhr im Ersten ausgestrahlt
  • Es gibt mehrere Ermittlerteams an unterschiedlichen Standorten, die sich abwechseln
  • Alle bereits ausgestrahlten Folgen können in der ARD-Mediathek abgerufen werden

---------------------------

„Tatort“: Einige Zuschauer freuen sich auf die Wiederholung

Und einige Facebook-Nutzer scheinen sich auf den angekündigten Fall auch zu freuen, andere kritisieren jedoch, dass er erst kürzlich gezeigt wurde. „Der ist zu neu, ich kann mich an jede Szene erinnern!“, schreibt eine Frau. „Das ist noch nicht lange her, wo dieser ‚Tatort‘ kam“, merkt eine andere Facebook-Nutzerin an.

„Sehr gute Folge. Wird definitiv geguckt. Danke für die Wiederholung“, heißt es von einer anderen Frau. Doch einige Zuschauer scheinen keine Lust auf bereits gezeigte Folgen zu haben. „So schei** man auf seine Kunden. Zur besten Sendezeit Wiederholungen, weil die überbezahlten Herrschaften in den Urlaub müssen“, wird ein Mann deutlich.

----------------------------

Weitere „Tatort“-Themen:

------------------------------------

„Tatort“: Zuschauer kritisieren Wiederholung

Und auch auf Instagram stänkert ein Mann: „Wie kann es sein, dass es ein Sommerloch gibt, vollgestopft mit Wiederholungen? Das ganze Jahr gibt es schon Wiederholungen! Einstellen der Zwangsgebühren müsste es heißen!“