„Tatort“ aus Berlin (ARD): Dieser Schauspieler ist neu im Ermittler-Team – „Eher untypische Rolle“

Tatort: Das sind die bekanntesten Ermittler-Teams

Tatort: Das sind die bekanntesten Ermittler-Teams

Die Krimiserie „Tatort“ begeistert schon seit Jahrzehnten die deutschen TV-Zuschauer. Sonntags um 20.15 Uhr lösen unterschiedliche Kommissaren-Teams Mordfälle in der ARD. Aktuell ermitteln 22 Ermittler-Teams in 20 deutschen Städten, sowie in Wien und Zürich. Wir stellen euch die bekanntesten aktuellen Besetzungen vor.

Beschreibung anzeigen

Es gibt Neues aus Berlin! Doch bis es so weit ist, müssen sich die „Tatort“-Zuschauer noch ein klein wenig gedulden. Die Sommerpause der ARD-Krimis endet leider erst Ende August.

Bis dahin strahlt die ARD also noch Wiederholungen der „Tatort“-Filme aus. Für diesen Sonntag hat sich der Sender den „Tatort: Tiere der Großstadt“ aus Berlin ausgesucht. Und genau dort wird schon bald ein neuer Mitarbeiter die Mordkommission unterstützen.

„Tatort“: Rubin und Karow bekommen Assistenten – Tan Caglar ist der Neue in Berlin

Die „Tatort“-Fans lechzen nach neuen Folgen. In wenigen Wochen ist es endlich so weit, dann startet die ARD-Produktion in die nächste Saison. Und für die neuen Fälle hat sich der Sender etwas ganz Besonderes überlegt: Ein neuer Ermittler stößt in Berlin dazu.

In der deutschen Hauptstadt sind Nina Rubin (gespielt von Meret Becker) und Robert Karow (gespielt von Mark Waschke) den Verbrechern seit 2015 auf der Spur. Ab November soll das Ermittler-Duo zusätzliche Unterstützung von einem persönlichen Assistenten bekommen.

Schauspieler Tan Caglar verköpert ab Herbst 2021 ihren Assistenten Malik Aslan. Das hat der 41-Jährige im Gespräch mit der Nachrichtenagentur „spot on news“ verraten.

----------------------------------------

Das ist der „Tatort“:

  • Der „Tatort“ ist eine Kriminalfilm-Reihe, deren Ausstrahlung 1970 im westdeutschen Fernsehen begann
  • Bislang erschienen über 1.100 „Tatort“-Filme
  • In den ersten Jahren erschien durchschnittlich ein neuer Film pro Monat
  • Ab den frühen 1990er Jahren erhöhte sich die Häufigkeit der Erstsendungen und liegt mittlerweile bei etwa 35 pro Jahr
  • Die Filme sind in der Mediathek der ARD abrufbar

----------------------------------------

Tatort“-Darsteller sitzt seit über 15 Jahren im Rollstuhl: „Geht nicht? Gibt's nicht!

Aufmerksame ARD-Zuschauer werden den gebürtigen Hildesheimer bereits im Fernsehen entdeckt haben. Seit dem 10. August spielt er in der Krankenhaus-Serie „In aller Freundschaft“ den Arzt Dr. Ilay Demir.

Dass Tan Caglar im Alter von 25 Jahren im Rollstuhl gelandet ist, hält ihn schon lange nicht mehr von seinen Träumen ab. Bevor er die großen ARD-Rollen ergattert hat, ist der Deutsch-Türke bereits als Basketballer, Comedian und Model erfolgreich gewesen. Grund für die Behinderung des Schauspielers ist die Rückenmarkserkrankung Spina bifida – auch bekannt als „offener Rücken“, mit der Tan geboren wurde.

----------------------------------------

Mehr zum ARD-„Tatort“:

„Tatort“ (ARD): Zuschauer wütend – „Für was zahlen wir eigentlich GEZ?“

„Tatort“: Zuschauer macht ARD heftige Vorwürfe – der Sender reagiert umgehend

„Tatort“ (ARD): Es ist offiziell – in drei Wochen kann es jeder sehen

----------------------------------------

Tan Caglar ist überglücklich, dass sich die ARD nicht davor gescheut hat, Menschen mit Behinderung eine Plattform zu bieten. Gegenüber der Deutschen Presse-Agentur erklärt er: „Ich freue mich übrigens sehr, dass ich als Polizist eine weitere, eher untypische Rolle für jemandem im Rollstuhl spielen darf. Aber so was ist ja genau mein Ding und ich finde es großartig, dass immer mehr Produktionen getreu dem Motto meines Comedy-Programms denken: 'Geht nicht? Gibt's nicht!'“

Ein starkes Statement, dem hoffentlich noch viele weitere TV-Formate folgen werden.

Promis und Royals

Promis und Royals