Veröffentlicht inPromi-TV

„Tagesschau“-Sprecher sorgt mit Panne in Live-Show für Lacher – „Handarbeit“

Maischberger, Lanz und Co.: Das sind die deutschen Talkmaster

Die „Tagesschau“ gehört zu der ARD, wie der „Tatort“ zum Sonntagabend. Für viele Zuschauer ist es ein festes Ritual, die Nachrichten aus aller Welt um 20.00 Uhr zu verfolgen.

Kein Wunder also, dass es sofort auffällt, wenn bei der „Tagesschau“ mal etwas schief läuft.

„Tagesschau“: Panne in Liveshow! Sprecher muss zum Zettel greifen

Am Dienstagabend (8. Februar) stand „Tagesschau“-Sprecher Constantin Schreiber vor der Kamera und las die Themen ab.

—————————————-

Das ist die ARD:

  • Das Erste, ARD, sendet seit den 1960er Jahren
  • Täglich sendet die ARD die „Tagesschau” und informiert die Zuschauer über nationale und globale Themen
  • In der Spezialsendung „ARD Extra” werden einzelne Themen ausführlicher beleuchtet
  • Im Rahmen der Corona-Pandemie wurde die Sondersendung zeitweilig zum festen Programmpunkt
  • In der ARD-Mediathek können Zuschauer aktuelle Sendung nach ihrer TV-Ausstrahlung gucken

—————————————-

Im wahrsten Sinne des Wortes, denn was sonst geschickt durch einen Teleprompter hinter der Kamera gelöst wird, fand jetzt ganz offensichtlich davor statt.

Constantin Schreiber muss in ARD-„Tagesschau“ Themen ablesen

Statt vermeintlich frei zu sprechen, hantierte Constantin Schreiber mit einem Zettel herum. Als er den Beitrag um Bundeskanzler Olaf Scholz und dessen Gespräche mit Emmanuel Macron und Andrzej Duda zum Ukraine-Konflikt vortrug, wanderte sein Blick immer wieder auf den Zettel in seiner Hand.

Normalerweise sind die Zettel mehr Deko als Hilfestellung. „Da ist der Teleprompter wohl ausgefallen“, mutmaßte ein Twitter-Nutzer.

„Tagesschau“-Patzer amüsiert Zuschauer auf Twitter

Die kleine Panne sorgte für Lacher auf Social Media.

  • „Was geht denn heute mit Konstantin Schreiber. ‚Guten Tag‘ in der ‚Tagesschau‘ um 20 Uhr und Blatt halb im Gesicht“
  • „Bestenfalls hält er das Blatt die ganze Zeit vor sein Gesicht. Ich mag ihn überhaupt nicht“
  • „Nachrichten präsentieren war heute mal wieder Handarbeit“
  • „Der Praktikant hat wieder zugeschlagen“

—————————————-

Mehr zur „Tagesschau“:

—————————————-

Nach einigem Rätselraten konnte das Problem dann aber anscheinend noch in der Sendung behoben werden, denn Schreiber kehrte zu seiner gewohnten Präsentationsform zurück. Ein Twitter-Nutzer kommentierte: „Der Teleprompter geht wieder“.

Welcher heftige Fauxpas Mitte Januar bei der „Tagesschau“ passierte, erfährst du hier >>>