Veröffentlicht inPromi-TV

„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers verspottet Gast in Talkshow – „Das ist gemein!“

Maischberger, Lanz und Co.: Das sind die deutschen Talkmaster

In der „Tagesschau“ glänzt Judith Rakers für gewöhnlich mit Seriosität. Patzer in der Live-Sendung unterlaufen der 46-Jährige kaum bis gar nicht.

Doch abseits des „Tagesschau“-Sets macht Judith Rakers deutlich, dass sie das Leben nicht immer so ernst nimmt, wie es in der ARD-Nachrichtensendung vielleicht aussehen mag. In ihrer Talkshow „3nach9“ hat die Moderatorin sogar für einen kurzen Moment die Beherrschung verloren.

„Tagesschau“-Star Judith Rakers begrüßt Krebsüberlebende bei „3nach9“

Seit 2010 moderiert „Tagesschau“-Bekanntheit Judith Rakers in Zusammenarbeit mit dem Autor Giovanni di Lorenzo die ARD-Talkrunde „3nach9“. Alle vier Wochen begrüßt sie dort die unterschiedlichsten Gäste – von Politikern über Spitzensportler bis hin zu Stars aus Film und Fernsehen.

In einer neuen Ausgabe der aktuell dienstältesten Talkshow Deutschlands spricht Judith Rakers unter anderem mit Nicole Staudinger. Die Schriftstellerin wurde 2015 durch ihren Spiegel-Bestseller „Brüste umständehalber abzugeben“ berühmt, in dem sie von ihrer Brustkrebs-Diagnose berichtet.

Bei „3nach9“ spricht Nicole Staudinger erneut von gesundheitlichen Beschwerden. Glücklicherweise sind die jedoch weder lebensgefährlich noch von langer Dauer.

—————————————-

Das ist „Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers:

  • Judith Deborah Rakers wurde am 6. Januar 1976 in Paderborn geboren
  • Seit 2005 ist sie als „Tagesschau“-Sprecherin in der ARD zu sehen
  • Gemeinsam mit Journalist Giovanni di Lorenzo moderiert sie seit 2010 die Talkshow „3nach9“
  • Im Oktober 2017 trennte sich Judith Rakers von ihrem Ehemann, dem Immobilienfachwirt Andreas Pfaff

—————————————-

„Tagesschau“-Sprecherin macht sich über Unfall ihres Gastes lustig

Die Autorin erzählt, dass sie beim Ski-Fahren gestürzt sei und nun „eine gebrochene Schulter“ habe. Als Judith Rakers nachfragt, wie es zu dem Unfall gekommen sei, spielt die ARD privates Videomaterial von Nicole Staudingers Ski-Abenteuer ein. Darauf ist zu sehen, wie die 40-Jährige langsam einen kleinen Hügel heruntergleitet.

„Ich frage mich, wie kann man sich bei dieser Geschwindigkeit die Schulter brechen?“, spottet Judith Rakers, als sie den Clip sieht. Nicht gerade die feine englische Art. „Das ist gemein!“, platzt es aus ihrer empörten Gästin.

—————————————-

Mehr zur „Tagesschau“:

—————————————-

Wie Judiths Moderationspartner Giovanni di Lorenzo die Situation zum Glück noch hat retten können, erfährst du auf unserem Partnerportal MOIN.DE >>>