„Sing meinen Song“ (Vox): Diese Entscheidung sorgt für Unverständnis – „Da fehlt was“

RTL: So fing beim Sender alles an

RTL: So fing beim Sender alles an

Der private TV-Sender RTL ging am 2. Januar 1984 in Deutschland auf Sendung. Damals hieß der Sender RTL plus. Die Abkürzung „RTL“ leitet sich aus der Bezeichnung „Radio Television Luxembourg“ ab. Der TV-Sender entstand als Ableger des deutschsprachigen Radioprogramms „Radio Luxemburg“.

Beschreibung anzeigen

Eigentlich war „Sing meinen Song“ 2022 schon am 14. Juni längst vorbei. Aber weil es so schön war, dreht Vox noch einmal eine Runde und zeigt „Sing meinen Song – Die größten Sommerhits“.

Eine Hommage an gute Laune, unterschiedliche Musikrichtungen und Künstler, die sich bei „Sing meinen Song“ neu erfinden. Klingt gut, hat allerdings einen Haken, wie die Fans der Vox-Show vorab feststellen müssen.

„Sing meinen Song“: Fans machen unschöne Entdeckung

Sarah Connor, Andreas Bourani, Lena Meyer-Landrut, Milow, Johannes Oerding, Nico Santos, sie alle haben etwas gemein. Sie waren schon Teil der Vox-Show und zeigten sich von einer ganz neuen Seite. Bitter nur, dass in der großen Rückblick-Show nicht alle mit einem erneuten Zusammenschnitt aus ihrer jeweiligen Staffel bedacht wurden.

Dass die Staffeln eins bis drei überhaupt nicht gezeigt werden, sorgt bei den Fans auf Instagram für Unverständnis. Kein Wunder, immerhin läuft die Show seit 2014 im TV und kam bislang beim Publikum gut an. Dass die Teilnehmenden munter wechseln, macht das Show-Konzept spannend.

  • „Warum wird eigentlich nichts mehr aus den ersten drei Staffeln gezeigt?“
  • „Schade, dass nicht alle Staffeln gezeigt werden. Da fehlt einfach was!“

„Sing meinen Song“: ER könnte der Grund für Show-Änderung sein

Eine Erklärung dazu, warum die ersten drei Staffeln nicht mehr gezeigt werden, gibt es von Vox allerdings nicht. Ein möglicher Grund wäre allerdings Xavier Naidoo. Der Sänger, der in der Corona-Pandemie mit seinen Querdenker-Aussagen für Aufregung sorgte, war in den ersten drei Staffeln auch mit dabei.

2020 saß er zunächst auch in der Jury von DSDS. Auf Grund rassistischer Äußerungen musste er die Jury allerdings verlassen. Die Distanzierung des Senders vom Sänger wäre demnach eine mögliche Erklärung.

--------------------------------

Die „Sing meinen Song“-Teilnehmer 2022:

  • Clueso
  • Johannes Oerding
  • Elif
  • Lotte
  • Kelvin Jones
  • das Rap-Duo SDP
  • „Nightwish“-Frontfrau Floor Jansen

--------------------------------

Ähnlich distanziert zeigte sich RTL bei einem anderen Format. Hier erfährst du, wie RTL auf den Sieg von Faisal Kawusi bei „Viva la Diva – Wer ist die Queen“ anschließend reagierte.

--------------------------------

Mehr TV-News:

--------------------------------

Die ganze Show zeigt Vox am Dienstagabend (21. Juni) um 20.15 Uhr und online in der Mediathek bei RTL+