Veröffentlicht inPromi-TV

RTL feiert TV-Comeback von Barbara Salesch – dafür muss ER allerdings weichen

RTL: So fing beim Sender alles an

Der private TV-Sender RTL ging am 2. Januar 1984 in Deutschland auf Sendung. Damals hieß der Sender RTL plus. Die Abkürzung „RTL“ leitet sich aus der Bezeichnung „Radio Television Luxembourg“ ab. Der TV-Sender entstand als Ableger des deutschsprachigen Radioprogramms „Radio Luxemburg“.

Einige werden den Rotschopf noch in bester Erinnerung haben. Richterin Barbara Salesch kehrt zu RTL zurück und schwingt schon bald wieder im TV-Gericht den Hammer.

Doch für das RTL-Comeback hat Barbara Salesch einer anderen Show nun Platzverweis erteilt.

RTL holt Richterin Barbara Salesch zurück

Zwischen 1999 und 2012 schickte Barbara Salesch regelmäßig Verbrecher in der Gerichts-Show auf Sat.1 hinter Gitter. Nun soll die 72-Jährige auf RTL Recht und Ordnung sprechen. Wie der Sender mitteilte, soll „Barbara Salesch – Das Strafgericht“ ab dem 5. September montags bis freitags um 11:00 Uhr zu sehen sein.

Moment mal – um die Uhrzeit läuft doch immer „Chefkoch TV“. Richtig, die Koch-Sendung muss aufgrund von zu schlechten Einschaltquoten ihren Platz räumen, wie das Onlinemagazin „DWDL“ berichtet.

+++ RTL2-Star unter Schock: „Seit fast 3 Wochen liegst du auf der Intensivstation“ +++

RTL nimmt „Chefkoch-TV“ aus dem Programm – jedoch nicht für immer

Das endgültige Aus für die Show mit Sternekoch Alexander Herrmann soll das jedoch nicht bedeuten. „’Chefkoch‘ ist eine enorm starke, sehr sympathische Marke mit einer lebendigen und außerordentlich treuen Community. Wir sind weiterhin davon überzeugt, dass Chefkoch auch im TV eine weit größere Zuschauerschaft begeistern kann und wird“, so RTL-Programmdirektor Frank Trösken gegenüber „DWDL.de“.

———————-

Noch mehr News zu RTL:

RTL: Henning Baum lästert über Bundeswehr – „Gehört der Arsch versohlt“

„Bauer sucht Frau“-Star Antonia schießt gegen Zuschauer – „Was denken denn die Leute“

RTL lässt „Sommerhaus der Stars“-Bombe platzen: Jetzt ist es offiziell

———————-

„Mit der ersten Staffel ist uns das leider noch nicht gelungen. Wir lassen uns davon aber nicht entmutigen, denn wir wissen, dass immer beides zusammenkommen muss, um crossmedial erfolgreich zu sein: eine starke Marke und ein überzeugendes Konzept.“

Neben Barabara Salesch soll noch ein anderer Kult-Richter zu einem späteren Zeitpunkt zurückkehren: Alexander Wetzel. Die Juristen sollen „mit neuen, hochbrisanten spannenden Fällen des Strafrechts“ und den modernsten Kriminal-Techniken, dem Format wieder neues Leben einhauchen. (cg)