Veröffentlicht inPromi-TV

Royals: Wegen BBC-Interview – Prinzessin Dianas Bruder mit heftigen Vorwürfen: „Ziehe eine Linie zu ihrem Tod“

Royals: Wegen BBC-Interview – Prinzessin Dianas Bruder mit heftigen Vorwürfen: „Ziehe eine Linie zu ihrem Tod“

Royals: Wegen BBC-Interview – Prinzessin Dianas Bruder mit heftigen Vorwürfen: „Ziehe eine Linie zu ihrem Tod“

Royals: Wegen BBC-Interview – Prinzessin Dianas Bruder mit heftigen Vorwürfen: „Ziehe eine Linie zu ihrem Tod“

Prinz Charles und Camilla: Du ahnst nicht, wie lang das zwischen beiden schon geht

Thronfolger Prinz Charles heiratete am 29. Juli 1981 seine erste Frau Prinzessin Diana. Die Prinzessin von Wales starb jedoch am 31. August 1997 in Paris nach einem tragischen Autounfall. Zu diesem Zeitpunkt waren die beiden aber bereits geschieden. Auslöser war die Enthüllung von Charles Beziehung mit seiner langjährigen Geliebten Camilla Parker Bowles.

1995 wurde es aufgenommen – fast 26 Jahre später ist es wieder in aller Munde: Das Interview von Prinzessin Diana mit der BBC, das nicht nur die Royals schockierte.

In dem Interview packte Prinzessin Diana über ihre Ehe mit Prinz Charles und das Leben als Mitglied der Royals aus. Nun widmete sich ein interner Untersuchungsausschuss dem legendären Gespräch und kam zu dem Schluss: BBC-Reporter Martin Bashir soll es sich mit unlauteren Mitteln erschlichen haben. Und: Der Sender soll versucht haben, die Fehler zu vertuschen.

Royals: Heftige Vorwürfe von Earl Spencer

Auch Earl Spencer, der Bruder der 1997 bei einem Autounfall gestorbenen Mutter von William und Harry, kritisiert das Interview scharf – und macht jetzt heftige Vorwürfe.

———————

Das war Prinzessin Diana:

  • Diana Frances Spencer wurde am 1. Juli 1961 in Sandringham geboren
  • sie starb am 31. August 1997 bei einem Autounfall in Paris – sie wurde nur 36 Jahre alt
  • Von 1981 bis 1996 war Prinzessin Diana mit Thronfolger Prinz Charles verheiratet
  • Am 21. Juni 1982 brachte sie Prinz William zur Welt, am 15. September 1984 folgte die Geburt von Prinz Harry
  • Lady Diana litt jahrelang unter Bulimie und Depressionen
  • Bis heute gilt Diana als Medienikone – nach ihrem Tod erhielt sie den Beinamen „Königin der Herzen“

———————

In einem Statement erklärt der 57-Jährige: „Die Ironie ist, dass ich Martin Bashir am 31. August 1995 traf – und zwei Jahre später starb sie. Ich ziehe eine Linie zwischen dem Interview und ihrem Tod.“

Und weiter: „Es wurde schon in der Einführung klar, dass jeder unglaubwürdig gemacht worden würde und ich denke, dass Diana das Vertrauen in wirkliche Schlüsselfiguren verlor.“

——————-

Weitere Royals-News:

Kate Middleton und Prinz William: Experten mit besorgniserregenden Worten

Queen Elizabeth II. wird wieder Uroma! SIE erwartet ein Baby

Meghan Markle: Altes Foto mit Kate Middleton aufgetaucht – es sorgt für Wirbel

——————-

Prinzessin Diana „hatte keinen wirklichen Schutz“

Diana habe nach allem nicht mehr gewusst, wem sie noch trauen kann. „Am Ende, als sie zwei Jahre später starb, hatte sie keinen wirklichen Schutz.“

Wie die „Daily Mail“ berichtet, sollen auch Freunde von Diana vermuten, dass sie heute noch am Leben sein könnte, „hätte sie nicht mit Bashir gesprochen“. Auch Patrick Jephson, der Privatsekretär der Prinzessin von Wales zum Zeitpunkt des Interviews, sieht einen Zusammenhang zwischen dem Interview und ihrem frühen Tod in Paris.

+++ Queen Elizabeth II.: Schocknachricht! „Königin ist am Boden zerstört“ +++

Judge Lord Dyson, der eine sechsmonatige Untersuchung angestellt hatte, sagte in seinem Report: „Mr. Bashir täuschte und benutzte [Earl Spencer] dazu, ein Treffen mit Prinzessin Diana zu arrangieren. Durch diesen Zugang konnte Mr. Bashir sie überzeugen, das Interview zu geben.“

Die BBC hat sich mit einem offiziellen Schreiben bei den Royals für das Interview entschuldigt. (cs)