Royals: Charlène von Monaco spricht erstmals öffentlich über Befinden – „Schwierig und schmerzhaft“

Royals: Darum wird Prinz William der nächste König von England

Royals: Darum wird Prinz William der nächste König von England

Beschreibung anzeigen

Mit ihrem Gesundheitszustand sorgte Royals-Mitglied Fürstin Charlène von Monaco monatelang für besorgniserregende Schlagzeilen. Die Frau von Fürst Albert kämpfte viele Monate mit einem schweren Hals-Nasen-Ohren-Infekt in Südafrika.

Auch nach ihrer Rückkehr nach Monaco blieb die Sorge um das Royals-Mitglied. Jetzt hat Fürstin Charlène zum ersten Mal öffentlich selbst sehr eindeutig über ihren Gesundheitszustand und ihr aktuelles Befinden gesprochen.

Royals: Charlène von Monaco spricht nach langer Krankheit öffentlich über ihre Gesundheit

Bei ihrem Auftritt am Montag (24. Mai) bei der Monte-Carlo Fashion Week zeigt sich Fürstin Charlène plötzlich ungewohnt befreit. Nach ihrer langen Krankheitsphase kann die Fürstin endlich wieder lächeln.

------------------------------------

Das solltest du über Charlène von Monaco wissen:

  • Charlene Lynette Wittstock wurde in Bulawayo (Rhodesien) geboren
  • Die Südafrikanerin ist eine ehemalige Schwimmerin und nahm 2000 bei den Olympischen Sommerspielen in Sydney teil
  • Im selben Jahr lernte Charlène Fürst Albert II. kennen
  • Bei der Eröffnungszeremonie der Olympischen Winterspiele 2006 und beim Formel-1-Rennen um den Großen Preis von Monaco begleitete sie Fürst Albert II. erstmals öffentlich
  • Seit ihrer Heirat mit Fürst Albert II. am 1. Juli 2011 trägt Charlène den Titel Fürstin von Monaco
  • Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder

------------------------------------

Wie dramatisch die letzten Monate für sie waren, verrät sie im Gespräch mit „Monaco Matin“: „Mein Gesundheitszustand ist immer noch schwach und ich möchte nichts übereilen. Der Weg war lang, schwierig und so schmerzhaft.“

Royals-Mitglied Fürstin Charlène geht es endlich wieder besser

Als Schirmherrin der Veranstaltung trat Fürstin Charlène im edlen weißen Kleid auf und wirkte sichtlich entspannt. „Heute fühle ich mich gelassener“, bestätigt sie auf Nachfrage des Reporters vor Ort.

Unterstützung bei dem Auftritt bekam sie von Tochter Gabriella. Die kleine Prinzessin ist ihrer Mutter zufolge eine echte Modeliebhaberin. Mit ihrer Anwesenheit stahl sie ihrer bekannten Mama schon fast die Show. „Sie war überhaupt nicht nervös, sondern eher amüsiert und hätte sogar auf der Bühne eine Show abziehen können“, so Fürstin Charlène.

------------------------------------

Mehr Royals-News:

------------------------------------

Dass die Achtjährige in Sachen Mode ihren ganz eigenen Geschmack hat, kann Mama Charlène nur begrüßen: „Ich fördere gerne diese Individualität“. Ihre Aussagen zeigen, dass anscheinend wieder ein Stück Normalität im Leben der Fürstin eingekehrt ist.

Hier erfährst du, welche Nachricht jetzt das Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. überschattet. (sj)