Queen Elizabeth II. zeichnet Sextoy-Hersteller aus – das steckt dahinter

Queen Elizabeth II.: Das ist die bewegende Geschichte der Königin

Queen Elizabeth II.: Das ist die bewegende Geschichte der Königin

Elisabeth II. ist seit 1952 die Königin des Vereinten Königreichs Großbritannien und Nordirland. Geboren wurde sie am 21. April 1926 und stammt aus dem Hause Windsor, dem britischen Königshaus. Elisabeth wuchs als das älteste von zwei Kindern auf. Engste Familienangehörige sollen sie als Kind Lilibet genannt haben.

Beschreibung anzeigen

Ausgerechnet ein Erotikshop darf sich nun mit dem Namen von Queen Elizabeth II. schmücken. Die Monarchin verleiht jährlich den sogenannten „Queen's Award for Enterprise“. Diesen Preis bekommen nur britische Unternehmen, die sich durch internationalen Handel, Innovation, nachhaltige Entwicklung oder Förderung von Chancen auszeichnen.

Tja, und in diesem Jahr fiel die Wahl auf einen berühmten Sextoy-Hersteller, der auch bei uns in Deutschland schwarze Zahlen schreibt.

Queen Elizabeth II. zeichnet Sexshop zum zweiten Mal für Auslandsumsatz aus

Der „Queen's Award for Enterprise“ gilt als „die höchste Auszeichnung für geschäftlichen Erfolg“, wie „Daily Mail“ berichtet. Zugegeben, allzu viel wird Queen Elizabeth II. selbst wohl nicht mit der Auswahl der Gewinner zu tun haben, denn bei diesem Preis geht es rein um wirtschaftliche Aspekte.

Dennoch dürfte es die Königin freuen, dass der Auslandsumsatz des Sexshops „Lovehoney“ von 12 Millionen Pfund auf 56 Millionen Pfund gestiegen ist, was einer Gesamtsteigerung von 365 Prozent entspricht.

Für das herausragend kontinuierliche Wachstum der Auslandsverkäufe wurden die Miteigentümer Richard Longhurst und Neal Slateford nun im Namen der Queen ausgezeichnet. Und das nicht zum ersten Mal. Schon 2015 erhielten sie den selben Preis, durften damals sogar Queen Elizabeth II. und Prinz Philip bei einem Empfang im Buckingham Palast die Hände schütteln.

----------------------------------------

Das ist Queen Elizabeth II.:

  • Elizabeth Alexandra Mary Windsor wurde am 21. April 1926 in London geboren
  • Sie ist seit 1952 die Königin des Vereinigten Königreichs sowie von 15 Commonwealth-Staaten
  • Queen Elizabeth II. ist das Oberhaupt der anglikanischen Kirche
  • Im Jahr 1947 heiratete sie Prinz Philip
  • Das Royals-Paar hat vier Kinder: Charles, Anne, Edward und Andrew
  • Zu ihren Enkeln gehören Prinz William, der mit Kate Middleton verheiratet ist, und Prinz Harry, der Ehemann von Meghan Markle

----------------------------------------

Queen Elizabeth II.: Sextoy-Hersteller sehen sie als „wunderbare Unterstützerin“

Nun dürfen die „Lovehoney“-Unternehmer für weitere fünf Jahre das Emblem des „Queen's Award“ in ihrer Werbung, im Marketing und auf Verpackungen als Symbol für Qualität und Erfolg verwenden. Wer kann da schon Nein sagen?

Debbie Bond, die als Chief Commercial Officer bei „Lovehoney“ tätig ist, freut sich natürlich riesig über die Auszeichnung: „Wir sind begeistert, die offizielle Anerkennung von der Queen erhalten zu haben. Ihre Majestät war eine wunderbare Unterstützerin von 'Lovehoney', während wir uns zur weltweit führenden Marke für sexuellen Wellness entwickelt haben.“

Man wolle die Unterstützung der Monarchin dazu nutzen, „mehr Arbeitsplätze in unserem Hauptsitz in Bath und in unseren internationalen Büros zu schaffen“. Der Shop ist für jedes dritte in Großbritannien verkaufte Sexspielzeug verantwortlich, wie „Daily Mail“ berichtet.

Aber auch in den USA, Australien, Frankreich, Deutschland, Spanien, Kanada und Neuseeland ist „Lovehoney“ mittlerweile vertreten.

----------------------------------------

Mehr zu Queen Elizabeth II.:

Queen Elizabeth II.: Nach Philips Tod – Königin erhält endlich gute Nachrichten

Queen Elizabeth II.: Traurige Worte an ihrem Geburtstag – „Werden immer wieder daran erinnert“

Queen Elizabeth II.: Hättest du es gewusst? Königin hat Angestellte für DIESEN irren Job

----------------------------------------

Ihren größten Erfolg erzielten „Lovehoney“ übrigens durch den Gewinn der Lizenz für die Herstellung aller offiziellen „Fifty Shades of Grey“-Sextoys.

Queen Elizabeth II. wird davon vermutlich nicht so viel Ahnung haben, dennoch werden die steigenden Auslandsverkäufe der 95-Jährigen sicherlich ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Auch in der Spielzeugbranche hat man bereits über eine Zusammenarbeit mit der Königin nachgedacht. Wie eine Barbie-Version der Queen aussehen könnte, erfährst du hier.