Veröffentlicht inPromi-TV

„Promi Big Brother“: Jeremy Fragrance erklärt emotionalen Auftritt – so hat ihn die Show verändert

„Promi Big Brother“-Star Jeremy Fragrance spricht exklusiv im Interview über seinen emotionalen Auftritt und wie die Show ihn verändert hat.

Sat.1 Frühstücksfernsehen:

Das sind die Moderatoren

Bei „Promi Big Brother“ 2022 dürfte er den Zuschauern noch lange in Erinnerung bleiben – Jeremy Fragrance. Vor seinem TV-Auftritt überwiegend durch seine Social-Media-Kanäle bekannt, begeisterte er im Promi-Container die Zuschauer von Sat.1. Mit seinem freiwilligen Ausstieg kurz nach dem Einzug schoss er sich dann allerdings selbst ins Aus.

Einmal kennengelernt, reißt das Interesse an Jeremy Fragrance aber auch nach seinem Auszug nicht ab. Am Donnerstagabend (1. Dezember) war der Internet-Star dann als Gast bei „Promi Big Brother“ zu sehen und zeigte sich von seiner emotionalen Seite.

Im exklusiven Interview mit dieser Redaktion sprach Fragrance jetzt einen Tag nach dem Auftritt und verrät, wie es ihm nach seinem Gefühlsausbruch geht und welche Auswirkungen die Show-Teilnahme auf das Leben hat, das er jetzt führt.

„Promi Big Brother“: Jeremy Fragrance erklärt emotionalen Aufritt

Wie geht es dir heute, einen Tag nach deinem emotionalen Auftritt bei „Promi Big Brother“?

Mir geht es wunderbar, aber ich führe ja verschiedene Experimente mit mir durch in verschiedenen Situationen. Gestern habe ich mich zu einer sehr krassen Entscheidung bewegt, die ich noch für mich behalte. Ich habe beschlossen, von einer Sache in meinem Privatleben abzuschließen, die mich teilweise sehr befriedigt. Und diese Sache hat mich dann emotional bewegt, weil ich wusste, ‚That’s it‘. Ich weiß vorher selbst nicht, was ich sagen werde. Deswegen ist das dann rausgekommen.

Dein Auftritt hat eine Seite von dir gezeigt, die wir bislang noch nicht von dir kannten. Inwiefern war das der wahre Jeremy?

Ich bin grundsätzlich immer der wahre Jeremy. Teilweise in meinen Videos mehr als bei Interviews, oder im normalen Alltag. Die Videos sind Kunst und in der Kunst kann man sich wirklich ausleben. Deswegen bin ich meistens in meinen Videos noch weniger gefiltert als bei anderen Dingen. Aber grundsätzlich habt ihr immer den echten Jeremy.

Hier gibt es den emotionalen Auftritt von Jeremy Fragrance bei „Promi Big Brother“ nochmal zum Nachlesen.

„Promi Big Brother“-Fans in Sorge um Jeremy

Das Thema Tod schien gestern Abend bei dir sehr präsent, inwiefern beschäftigt es dich?

Es war im „Big Brother“-Haus so, dass ich mit meinen Gedanken sehr alleine war und schon vieles erlebt habe und überlegt habe, was wäre eine Location, wo ich mir vorstellen könnte, meinen letzten Abend zu verbringen. Es kann sein, dass ich das hin und wieder sage, weil ich so zufrieden mit dem bin, was ich auf der Erde geleistet habe, dass der Tod, der ohnehin kommen wird, vollkommen akzeptabel ist.

Was sagst du dazu, dass sich viele Zuschauer um dich besorgt gezeigt haben?

Krass, aber ist ja schön, dass die Leute über mich reden. Ich finde das voll in Ordnung, ich kann ja nur sagen: Ich weiß, wie mich fühle und dass ich mich geil fühle. Mir geht es wunderbar. Die Leute sollen sich gerne Gedanken um mich machen und von mir lernen, was sie über sich lernen können.

„Promi Big Brother“: So hat die Show Jeremy verändert

Kein Handy, keine sozialen Netzwerke bei „Promi Big Brother“ – du hast diesen Zustand nach eigenen Angaben als sehr befreiend erfunden. Inwiefern spürst du täglich Druck, abliefern zu müssen – vor allem jetzt, wo du nicht mehr „nur“ auf Instagram bekannt bist?

Ich habe das Bestreben, viel zu machen auf der Erde und dann überlegst du, wie viel schaffst du pro Tag und wie viel musst du schlafen. Und dann habe ich eben mein Pensum über die Jahre ausgetüftelt, auf gesunde Art und Weise, so, dass ich diese Routine jeden Tag wiederholen kann. Als ich dann sieben Tage gar nichts machen musste, war das so entspannend. Ich musste morgens zum Beispiel nicht arschkalt duschen – das war sehr luxuriös für mich, weil ich mich sonst sehr hetze.


Mehr Themen:


Inwiefern glaubst du, hat dich „Promi Big Brother“ verändert?

Was ich gelernt habe, sind drei Dinge, die mir sehr gefallen. Ich konsumiere keinerlei Youtube mehr. Ich gehe nicht auf Google oder andere Internetseiten. Und ich verwende keine Textnachrichten mehr. Das habe ich auch Jörg gesagt: ‚Guck, was du jetzt aus dieser Phase mitnehmen kannst, dass du dir das so beibehältst und nicht wieder in deinen alten Trott verfällst.‘

Wie kann man dich denn dann noch erreichen?

Per E-Mail oder über das Telefon, also anrufen.

Einen Einblick sollen die Fans des Ex-„Promi Big Brother“-Kandidaten auch in der Sat.1-Reportage „Jeremy Fragrance – Number One: Von ‚Promi Big Brother‘ zurück in die Welt“ bekommen. Der Sender zeigt die Stunden nach seinem Auszug am Freitagabend (2. Dezember) um 20.15 Uhr im TV und in der Wiederholung bei Joyn.