Veröffentlicht inPromi-TV

Peter Maffay: Ergreifende Geschichte – auf einmal standen 30 Flüchtlinge vor seiner Tür

Wladimir Putin: Das ist Russlands Machthaber

Es sind ergreifende Schicksale, auf die ProSieben und Sat.1 am Sonntag mit der Übertragung des „Sound of Peace“-Konzertes aus Berlin aufmerksam machen. Mit dabei ist auch einer, den man wohl getrost zu den größten und wichtigsten Künstlern des Landes zählen kann: Peter Maffay.

Der Rockstar, der mit Songs wie „So bist Du“ oder „Nessaja“ Hymnen erschuf, ist aber nicht allein Musiker. Peter Maffay kümmert sich seit Jahren bereits mit seiner „Peter Maffay Stiftung“ um bedürftige Kinder und Familien.

Peter Maffay spricht beim Sound of Peace

So verwundert es wenig, dass Maffay auch den Menschen, die aus der Ukraine geflüchtet sind, seine helfende Hand reichte. Beim „Sound of Peace“-Konzert sprach Maffay über seine Gefühle und Gedanken.

—————-

Peter Maffay: Drei Dinge, die du über den Rockstar wissen musst

  • Peter Maffay schrieb 23 Nummer-Eins-Alben und verkaufte mehr als 50 Millionen Tonträger. Er ist damit einer der erfolgreichsten Künstler des Landes
  • Seine erste Band waren die „The Beat Boys“
  • Peter Maffay begann einst eine Lehre als Chemigraf in München

——————

„Ich hätte nicht gedacht, dass vor dem Hintergrund von zwei Weltkriegen wir es noch einmal mit einer solchen Aggression in Europa zu tun haben würden“, so Maffay, um dann mit einer ergreifenden Geschichte fortzufahren.

Peter Maffay gibt 30 Flüchtlingen ein Dach über dem Kopf

„In unserer Stiftung sind vor einigen Tagen 30 Flüchtlinge angekommen. Junge Mütter mit Kindern. Wenn man sich diese Schicksale vorstellt, diese zerrissenen Familien, das viele Leid, das entsteht, nur um irgendwelche politischen Ziele durchzusetzen. Da muss man eigentlich genau das machen, was heute hier passiert“, spielt Maffay auf das Konzert an, bei dem unter anderem Stars wie Silbermond, Marius Müller-Westernhagen oder „Fury in the Slaughterhouse“ spielen.

—————

ProSieben nimmt The Masked Singer aus Programm: Das steckt dahinter

Oliver Pocher zu Frau Amira: „Ich sollte mich von dir trennen“

Let’s Dance-Zuschauer gehen auf Joachim Llambi los – „Respektlos“

—————

Etliche Künstlerinnen und Künstler treten am Sonntag beim „Sound of Peace“ auf. Besonders ihre Anwesenheit berührt die Fans.