Meghan Markle: Schwägerin Kate feiert ihren 40. Geburtstag – sind DIESE Bilder ein Schlag ins Gesicht?

Meghan Markle: Die größten Ausrutscher der ehemaligen Herzogin von Sussex

Meghan Markle: Die größten Ausrutscher der ehemaligen Herzogin von Sussex

Beschreibung anzeigen

Es war ein besonderer Tag für die britischen Royals: Kate Middleton feierte am Sonntag ihren 40. Geburtstag.

Ob Schwager Prinz Harry und Schwägerin Meghan Markle aus Übersee gratuliert haben? In jedem Fall dürften auch sie die drei Porträts der Herzogin von Cambridge anlässlich ihres großen Tages gesehen haben – doch sie könnten ein Schlag ins Gesicht von Meghan Markle sein.

Meghan Markle: Foto von Kate Middleton erinnert an ihre Pose

Zu ihrem 40. Geburtstag hat die britische Krone drei Porträts von Kate Middleton veröffentlicht, die im November von Paolo Roversi geschossen wurden.

----------------------------------------

Das ist Meghan Markle:

  • Rachel Meghan Markle wurde am 4. August 1981 in Los Angeles (USA) geboren
  • In der Anwaltsserie „Suits“ wurde sie zum Weltstar
  • Am 19. Mai 2018 gab Meghan Markle dem britischen Prinzen Harry das Ja-Wort und wurde zur Herzogin von Sussex
  • Am 6. Mai 2019 wurde ihr Sohn Archie Harrison Mountbatten-Windsor geboren
  • Am 31. März 2020 traten Prinz Harry und Herzogin Meghan von ihren Pflichten als Royals zurück
  • Am 4. Juni 2021 kam ihr zweites Baby, Tochter Lilibet „Lili“ Diana Mountbatten-Windsor zur Welt

----------------------------------------

Während viele Royal-Fans die Fotos feiern, könnten sie bei Meghan Markle gemischte Gefühle auslösen.

Schließlich nimmt Geburtstagskind Kate auf den Fotos eine Pose ein, für die die Herzogin von Sussex schon kritisiert wurde. So strahlt die Frau von Prinz William im roten Kleid von Sarah Burton für AlexanderMcQueen gelöst in die Kamera – und hat dabei eine Hand in der Tasche.

Das fällt auch auf Twitter auf, so schreibt eine Frau: „Ich erinnere mich, dass jemand dafür kritisiert wurde, die Hand in die Tasche zu stecken.“

Auch ein andere User findet eine Parallele, bezieht sich auf den One-Shoulder-Schnitt des Kleides: „Warum wird Kate für One-Shoulder und Off-Shoulder-Kleider gelobt?“

Meghan Markle in der Kritik – „Unprofessionell“

Tatsächlich musste die Mutter von Archie und Lilibet in der Vergangenheit für ähnliche optische Entscheidungen kritische Worte einstecken.

Als sie im Herbst 2018, einige Monate nach der Hochzeit mit Prinz Harry, bei einer öffentlichen Veranstaltung in Wellington (Neuseeland) die Hände in den Taschen ihres weißes Kleides hatte, wurde das von britischen Experten als „unprofessionell“ bewertet, wie „Gala“ damals berichtete.

-------------

Mehr zu Meghan Markle und den Royals:

----------------

Auch als Meghan Markle im Juni 2018 ein schulterfreies, zartrosa Kleid zur „Trooping the Colour“-Parade anlässlich des Geburtstags von Queen Elizabeth II. trug, war sie zu freizügig fürs royale Protokoll.

>>> Kate Middleton: Alles fake? Herzogin soll ihr wahres Ich verstecken – „Sie lässt niemals ihre Maske fallen“

Für die Fotos von Kate Middleton scheine diese Moderegeln aber nicht zu gelten. Trotzdem gibt es auch Royals-Beobachter, die sich an den Porträts stören. Den Grund dafür liest du hier. (kv)