Veröffentlicht inPromi-TV

Meghan Markle: Zwei Jahre nach Oprah-Interview sorgt dieses Foto für Skepsis

Meghan Markle packte 2021 noch bei Oprah Winfrey über ihr Leben in England aus und zeigte sich ihr gegenüber freundschaftlich. Ist damit jetzt Schluss?

u00a9 Joe Pugliese/Harpo Productions/PA Media/dpa

Das sind die Royals

Sie füllen Zeitungen und Klatschblätter: die britischen Royals.Doch wer ist wer im englischen Königshaus.

Es war der Anfang vom Ende der Bilderbuch Royals. Gleich nach ihrem Umzug von England in die USA trafen sich Meghan Markle und Prinz Harry im März 2021 mit Talkshow-Legende Oprah Winfrey zum, von Kameras begleiteten, Sechs-Augen-Gespräch.

Damals noch hochschwanger mit Tochter Lilibet, packte Meghan Markle über das Leben im Schatten der britischen Königsfamilie aus und sorgte für weltweites Bestürzen. Es ging um Rassismus, die Aufforderung zum Schweigen und Vergleiche zu Harrys verstorbener Mutter Diana. Gegenüber Oprah Winfrey zeigten sich die beiden 2021 und in der Zeit danach vertraut, wie bei einer langjährigen Freundin. Umso überraschender ist es, dass Meghan Markle bei einem wichtigen Event zu Ehren der Moderatorin fehlte.

Meghan Markle fehlt bei Oprahs Geburtstag

Dass sich Prinz Harry und Meghan Markle mit dem TV-Star gut verstehen, zeichnete sich bereits bei ihrer Hochzeit im Mai 2018 ab, bei der sie Oprah als Gast einluden. Seitdem die Aussteiger in den USA wohnen, sollen die beiden Frauen auch privat einiges miteinander unternommen haben.

Bei der Feier zu ihrem 69. Geburtstag am Sonntag (29. Januar) fehlte Meghan allerdings. Und das, obwohl Oprah mit diversen Spitzenpromis feierte. Auf der Gästeliste standen Frauen wie Jennifer Lopez, Heidi Klum, oder Kim Kardashian, die kürzlich übrigens ein Schmuckstück von Diana ersteigert haben soll. (Hier mehr Infos) Die Duchess of Sussex fehlte allerdings, wie ein Foto von dem Abend zeigt.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Meghan Markle: Das könnte hinter ihrer Abwesenheit stecken

Klingt nach Freundinnen-Zoff zwischen Meghan und Oprah, vor allem sorgt es aber für Gesprächsstoff, denn eigentlich präsentierten sich die beiden immer als eng miteinander verbunden. Journalist und Royals-Biograf Christopher Andersen sieht in dem Fernbleiben allerdings einen ganz anderen Grund als Streit hinter den Kulissen, wie er gegenüber „Fox News“ verrät.

Er glaubt, dass sich Harry und Meghan nach dem ganzen Medienrummel um ihre, im Dezember veröffentlichte Netflix-Doku und Harrys Skandal-Buch, zurückziehen wollen und vor der Krönungszeremonie von König Charles III. nicht noch mehr Wirbel verursachen wollen.


Mehr News:


Mit seiner Annahme könnte der Royals-Experte durchaus recht haben, immerhin fand Oprahs Geburtstagssause im Rahmen eines anderen Events statt. Eine amerikanische Beautymarke feierte ihr 25-jährigen Bestehen und überraschte die Talkshow-Legende mit einem Kuchen und jeder Menge prominenter Glückwünsche.