Veröffentlicht inPromi-TV

Martin Rütter: Harte Worte an Hundehalter – „Wirklich die größte Scheiße“

Duisburger Tierärztin erklärt, wie du deinem kranken Hund helfen kannst

Wir waren in der Tierklinik am Kaiserberg und haben uns einige Krankheiten erklären lassen.

Martin Rütter ist ein Mann der klaren Worte. Sowohl in den sozialen Medien als auch in seinen vielen TV-Sendungen sagt der „Hundeprofi“ stets seine Meinung. Wenn ihm dabei auch mal ein Schimpfwort rausrutscht, scheint das dem Hundeexperten ziemlich egal zu sein.

So auch in der aktuellen Folge seiner RTL-Show „Martin Rütter – die Welpen kommen“. Da begleitet der erfahrene Hunde-Trainer eine Familie, die einen jungen Labrador-Welpen adoptieren möchte.

Martin Rütter hilft Familien bei der Eingewöhnung von Welpen

Und die Familie hat auch bereits ein Tier ausgesucht. Der schwarze Labrador Barney lebte zum Zeitpunkt der Dreharbeiten noch im Tierheim Köln-Dellbrück. Ein Tierheim, das Martin Rütter sehr schätzt, schließlich kenne er den Leiter der Einrichtung schon lange, so der „Hundeprofi“.

—————–

Mehr zu Martin Rütter:

  • Martin Rütter stammt gebürtig aus Duisburg
  • betreibt mehrere Hundeschulen, ist der bekannteste Hundetrainer des Landes
  • hat seinen eigenen Podcast namens „Tierisch Menschlich“ und auch einen eigenen Shop

—————

Als er dann aber mehr über die Geschichte von Barney erfährt, platzt es aus dem 51-jährigen Duisburger heraus. Doch gehen wir einen Schritt zurück. Da berichtet nämlich der Leiter des Tierheims, Bernd Schinzel, woher der süße Welpe eigentlich kommt.

Martin Rütter deutlich: „Wirklich die größte Scheiße

„Der kleine Barney, der ist Anfang Juni mit zwei Brüdern zu uns gekommen. Die stammen aus dem illegalen Welpenhandel. Aus Polen ursprünglich, wie so häufig seit Corona. Viele Menschen gehen ins Internet, bestellen sich wild irgendwelche Rassehunde. Egal woher, Hauptsache, sie bekommen ganz schnell einen Rassehund“, so der Tierheimchef.

Ein No-Go für Martin Rütter, der sich schon lange gegen diese Art des Tierhandels einsetzt. „Ja und das ist wirklich die größte Scheiße, die es gibt“, so Rütter. Recht hat er!

—————-

Weitere Themen zu Martin Rütter:

———————

Als SIE von ihrem Plan berichten, rauft sich der Hundeprofi die Haare.