Veröffentlicht inPromi-TV

Mark Forster: Angst vor Kollege – jetzt kommt DAS über den „The Voice“-Star raus

Mark Forster:

Der Popstar mit der Käppi

In Sachen Bühnenerfahrung macht „The Voice of Germany“-Coach Mark Forster keiner was vor. Der Sänger spielt ein Konzert nach dem anderen und hat sich im Laufe der Jahre eine große Fangemeinde aufgebaut.

Umso überraschender ist, dass Mark Forster anscheinend Angst vor einem seiner Kollegen hatte. Beim „Storytime“-Format vom Sat.1-„Frühstücksfernsehen“ kommt jetzt raus: Ausgerechnet „The Voice“-Coach Peter Maffay sorgte bei Mark Forster für schwitzige Hände.

Mark Forster: „The Voice“-Star Peter Maffay jagte ihm Angst ein

In dem Instagram-Video geht es zunächst gar nicht um Mark Forster, sondern eigentlich um seine Kollegen Stefanie Kloß und Peter Maffay, die bei „The Voice of Germany“ 2022 neben Mark Forster in der Jury sitzen. Die sollen anhand zweier Wörter spontan erzählen, was ihnen dazu einfällt.


Drei Fakten zu Mark Forster:

  • Seine Mutter stammt aus Polen und nennt ihn Marek
  • Im Jahr 2012 veröffentlichte er seine erste Single „Auf dem Weg“ sowie sein Debütalbum „Karton“
  • Seit dem Jahr 2017 ist er als Coach bei „The Voice of Germany“ zu sehen – im Ableger „The Voice Kids“ saß er unter anderem neben Lena Meyer-Landrut in der Jury

Als es um „andere Promis“ und „ängstlich“ geht, sagt Kloß: „Die große Frage: Hatten wir Angst vor Peter Maffay, als er zu ‚The Voice of Germany‘ gekommen ist?“ Anschließend beantwortet sie die Frage selbst und sagt: „Nein, hatten wir natürlich nicht.“

Dann schiebt sie hinterher: „Aber ich glaube, du hast Mark manchmal ein bisschen Angst gemacht.“

Mark Forster bekommt besonderes Geschenk von Peter Maffay

Dass der mittlerweile 73-Jährige seinem jüngeren Kollegen Angst eingejagt haben soll, kann er gar nicht glauben und antwortet: „Mark ist ein sehr selbstbewusster Mensch, das kann ich mir nicht vorstellen.“

Peter Maffay; Stefanie Kloß; Mark Forster und Rea Garvey sitzen 2022 in der Jury von „The Voice of Germany“. Foto: ProSieben/SAT.1 / André Kowalski

Vermutlich dürfte Mark Forster weniger Angst, sondern eher Respekt vor seinem Kollegen gehabt haben. Immerhin ist Peter Maffay ein echtes Urgestein in Deutschland und seit Jahren erfolgreich mit seiner Musik. Dass er aber auch kein Problem damit hat seine Meinung zu sagen, dürfte mittlerweile aber auch bekannt sein.


Mehr zu Mark Forster:


Im Gespräch mit Stefanie Kloß zeigt er sich allerdings alles andere als furchterregend und gibt zu: „Ich habe ihn ehrlich gesagt nicht so wahnsinnig gut gekannt vorher und erst so richtig schätzen gelernt, nachdem wir so nah beieinander gesessen haben.“ Um die Freundschaft zu besiegeln, schenkte der Sänger seinem Kollegen sogar eine Gitarre, mit der Mark Forster Kloß zufolge auch fleißig spielen übt.

Hier erfährst du, wer Mark Forster bei „The Voice of Germany“ in der Show überraschte.