Veröffentlicht inPromi-TV

„Let's Dance“-Star packt aus – für Sendung werden Baby und Hochzeit hinten angestellt

„Let's Dance“-Star packt aus – für Sendung werden Baby und Hochzeit hinten angestellt

let's dance.jpg

„Let's Dance“-Star packt aus – für Sendung werden Baby und Hochzeit hinten angestellt

„Let's Dance“-Star packt aus – für Sendung werden Baby und Hochzeit hinten angestellt

RTL: So fing beim Sender alles an

Der private TV-Sender RTL ging am 2. Januar 1984 in Deutschland auf Sendung. Damals hieß der Sender RTL plus. Die Abkürzung „RTL“ leitet sich aus der Bezeichnung „Radio Television Luxembourg“ ab. Der TV-Sender entstand als Ableger des deutschsprachigen Radioprogramms „Radio Luxemburg“.

Der Countdown läuft. Nur noch wenige Tage, dann geht „Let’s Dance“ bei RTL in die nächste Runde. Für die Promis und Profitänzer beginnt dann wieder eine intensive Zeit.

Eine Teilnehmerin von „Let’s Dance“ hat jetzt verraten, dass sie für die intensive Zeit bei der RTL-Tanzshow sogar private Wünsche hinten anstellt. So zum Beispiel Baby und Hochzeit.

„Let’s Dance“-Star bereitet sich auf Zeit bei der RTL-Show vor

Der Februar steht ganz im Zeichen von Cheyenne Ochsenknecht. Am 21. Februar startet nicht nur die neue Reality-Serie „Die Ochsenknechts“ mit sechs Folgen bei Sky, wenige Tage vorher ist die 21-Jährige auch zum ersten Mal in der Kennenlernshow von „Let’s Dance“ zu sehen.

————————————-

Das ist „Let’s Dance“:

  • „Let’s Dance“ ist eine Live-Tanzshow bei RTL
  • Die erste Staffel von „Let’s Dance“ startete im Jahr 2006
  • Mittlerweile gibt es bereits 14 Staffeln
  • Die Sendung ist die deutsche Version der BBC-Show „Strictly Come Dancing“
  • Die Show wird live in Köln aufgenommen und kann auch online im Stream verfolgt werden
  • Im Jahr 2021 gewann Rúrik Gíslason (Ex-Fußballprofi) mit der Profi-Tänzerin Renata Lusin

—————————————-

Sie tritt gemeinsam mit neun anderen Prominenten an, um sich den Titel „Dancingstar“ zu ertanzen. Für die 21-Jährige beginnt mit der Kennenlernshow auch eine sehr intensive Zeit. Vor allem das Training der Promis mit ihren Profitänzern beansprucht so einiges an Zeit. Angst, dass ihr Verlobter Nino Sifkovits oder ihre Tochter Mavie zu kurz kommen, hat sie nicht.

Cheyenne Ochsenknecht: „Wenn Let’s Dance nicht wäre,…“

Wie sie in einem Interview mit der „Gala“ erzählt, begleiten die beiden sie für die ersten zwei Wochen nach Köln. Danach soll ihr Training größtenteils in Österreich stattfinden. „Für die Zeit bekommen wir Unterstützung von Freunden, die sich um die Hoftiere kümmern. Für die Show freitags haben wir auch ein Kindermädchen, die auf unsere Kleine aufpassen wird“, sagt die 21-Jährige.

+++„Let’s Dance“: Besonderheiten in neuer Staffel? Joachim Llambi mit klarer Ansage+++

Doch während sie das alles unter einen Hut bekommen, müssen andere Pläne hinten anstehen. Ein zweites Baby und eine Hochzeit? Das muss wohl noch ein bisschen warten. „Wenn Let’s Dance nicht wäre, wäre ich schon wieder schwanger“, scherzt Cheyenne Ochsenknecht im Interview mit „Gala“. Auch die Hochzeit müsse mindestens bis nach der RTL-Show warten. Das Paar habe vorher noch einiges vor.

Verlieben bei „Let’s Dance“? DAS sagt eine Profitänzerin dazu

Eine standesamtliche Hochzeit könne sich die 21-Jährige in diesem Jahr aber durchaus noch vorstellen. Und wie intensiv und lang die Zeit bei „Let’s Dance“ wird, bleibt schließlich auch noch abzuwarten. Am Ende haben es Jury und Publikum in der Hand, wie lang sie in der Tanzshow mitmischen darf.

——————————

Mehr zu „Let’s Dance“:

——————————

Während Promi-Kandidatin Cheyenne Ochsenknecht sich Gedanken über Hochzeit und Baby nach „Let’s Dance“ macht, hat Profitänzerin Ekaterina Leonova ganz offen darüber gesprochen, wie sie dazu steht, sich in der RTL-Show zu verlieben (mehr liest du hier). (abr)