Veröffentlicht inPromi-TV

„Let’s Dance“: Es ist offiziell – SIE ersetzt Motsi Mabuse in der Jury

Jury-Wechsel bei „Let’s Dance“. Wie die Tanzshow bekannt gab, wird Motsi Mabuse von einer Kollegin ersetzt. Wir kennen sie alle.

Motsi Mabuse
u00a9 IMAGO/Future Image

RTL: So fing beim Sender alles an

Der private TV-Sender RTL ging am 2. Januar 1984 in Deutschland auf Sendung. Damals hieß der Sender RTL plus.

Im TV läuft die RTL-Tanzshow „Let’s Dance“ aktuell zwar nicht, dafür jedoch fegen die Stars derzeit in verschiedensten Städten Deutschlands über das Parkett. Mit dabei sind unter anderem Prominente wie Influencerin Julia Beautx, Turner Philipp Boy, Komiker Abdelkarim sowie die einstige Siegerin Anna Ermakova.

Bei den meisten Shows sitzt auch „Let’s Dance“-Jury-Legende Motsi Mabuse in der Jury. Die Zuschauer der Live-Shows im München (11. November 2023), Hamburg (18. November 2023), Stuttgart (25. November 2023) und Oberhausen (2. Dezember 2023) müssen jedoch auf die 42-jährige Tänzerin verzichten.

Vier „Let’s Dance“-Shows ohne Motsi Mabuse

Doch die Veranstalter haben für hochkarätigen Ersatz gesorgt. „Unsere liebe Isabel Edvardsson wird in München, Hamburg, Stuttgart und Oberhausen für Motsi Mabuse in der Jury einspringen. Wir freuen uns, dass du dabei bist“, heißt es auf der Instagramseite von „Let’s Dance“. Warum Motsi bei den vier Shows nicht dabei sein wird, verriet man jedoch nicht. Ein Indiz könnte jedoch sein, dass die 42-Jährige auch Jurorin bei der britischen Version von „Let’s Dance“ ist. Und „Strictly Come Dancing“ läuft in England stets am Samstagabend.

Motsi Mabuse selbst reagierte auf die Nachricht mit zwei Herzen, die direkt von Isabel Edvardsson erwidert wurden. Dazu schreibt die Schwedin: „Ich freue mich sehr.  Vielen Dank für das Vertrauen, liebe Motsi Mabuse. Das wird wieder ein Spaß und so wie ich es von den Proben mitbekomme: Absolut gigantisch.“


Mehr Nachrichten:


Bei den Fans jedoch traf die Nachricht auf gespaltene Gemüter. „Schade, dass sie nicht tanzt, aber Jury-Mitglied zu sein ist auch toll“, heißt es beispielsweise bei Instagram. Eine andere Nutzerin schreibt: „Ich finde zwar Isabel auch toll, aber ich habe Motsi erwartet und das finde ich jetzt echt sehr, sehr schade.“ Und eine Dritte ergänzt: „Schade, ich mag Isabelle sehr, aber hätte mich auf Motsi gefreut.“ Tickets für die Shows gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.